1. Mannschaft feiert den 2. Heimsieg; SVK I gg. Eintracht Bornitz 4:2

2. Mannschaft unterliegt Zuhause; SVK II gg. TSV Tröglitz II 1:7
22. September 2013
Erste Mannschaft schlägt sich selbst; Heuckewalder SV gg. SVK 3:2
29. September 2013
alle anzeigen

1. Mannschaft feiert den 2. Heimsieg; SVK I gg. Eintracht Bornitz 4:2

Bild 041_front

 

Am 5. Spieltag empfingen die Kretzschauer die Kicker von Eintracht Bornitz. Tat man sich in der jüngeren Vergangenheit gegen die kompakt stehenden Elsterauer immer schwer, so sollte es Anfangs der Partie nicht anders werden. Kretzschau hatte Anstoß und spielte direkt den ersten Angriff der aber abgefangen wurde. Die Gäste schlugen das Leder lang nach vorn wo Danilo Schulze den Ball volley nahm und mit einem Hammer aus 25m in die Maschen beförderte. So stand es nach handgestoppten 39 Sekunden bereits 0:1. Nach diesem Nackenschlag zu Beginn übernahm der SVK nun das Ruder. So brachten Denis Sosna, Felix Seidel und Patrick Kuhfus den Bornitzer Torhüter ein ums andere Mal in Bedrängnis. Bis zur 20. Spielminute standen dem einen Bornitzer Torschuß 8 Möglichkeiten der Platzherren entgegen. Immer weiter spielte Kretzschau nach vorn ohne dabei mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Die größte Möglichkeit hatte dabei Felix Seidel in er 30. Minute, er scheiterte aber am Bornitzer Hüter im 1 gegen 1. Vorangegangen war ein feines Zuspiel von Denis Sosna in die Schnittstelle der Gästeverteidigung. Kretzschau weiter klar spielbestimmend während Bornitz wie gewohnt robust verteidigte und nur selten in Richtung Kretzschauer Tor kamen. Wenn dies einmal der Fall war, endete der Angriff aber stets in der Defensive der Platzherren oder im Abseits. Bereits 40 Minuten waren gespielt, als Lars Hendrischke steil auf Felix Seidel spielt der auf und davon geht, jedoch im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wird. Den fälligen Strafstoß verwandelte Toni Engel sicher zum längst überfälligen 1:1 Ausgleich. Doch dass man mit Bornitz immer rechnen muss, zeigten die Gäste nur eine Minute später. Ein Freistoß an der Außenlinie 20m vor dem Tor, getreten vom Bornitzer Danilo Schulze, kam hoch herein. Ein Gästespieler ließ das Leder über den Kopf streichen und schon stand es 1:2. Damit war der bisherige Spielverlauf vollkommen auf den Kopf gestellt. Brachte Kretzschau aus seinen 13 Chancen in der 1. Halbzeit nur eine im Gehäuse unter, so reichten den Gästen 2 Torschüße zu 2 Toren.

Die 2. Hälfte hatte sich der SVK noch einiges vorgenommen- wollte das Spiel unbedingt umbiegen. So sollte es auch nur bis zur 51. Minute dauern bis es 2:2 hieß. Nach einem Freistoß von Toni Engel kam der Ball zu Daniel Piehl, der aber noch am Keeper der Gäste scheiterte. Das Leder sprang vor die Füße von Patrick Kuhfus der das Spielgerät humorlos in die Maschen hämmerte. Kretzschau hatte die Partie nun vollends im Griff- von Bornitz bis auf die robuste Gangart mit einigen Fouls und gelben Karten überhaupt nichts mehr zu sehen. Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor der überforderten Gäste zu. Vor allem der stark aufspielende Toni Engel wurde immer mehr zum Dreh- und Angelpunkt der Kretzschauer Angriffe. So war es auch Toni in der 61. Minute mit einem feinen Pass über die Verteidigung der Bornitzer zu Denis Sosna der wiederum den Ball mit einem sehenswerten Heber über den herausgelaufenen Torhüter der Gäste ins Tor befördert. Trotz der Führung ließ der SVK in seinen Angriffsbemühungen nicht nach. So verzeiht Andreas Walter aus 16m nur knapp. Die Gäste wussten sich nun nur noch mit Härte zu wehren und ließen somit dem souverän leitenden Schiedsrichter Hoffmann keine Wahl. So gingen innerhalb von 6 Minuten gleich zwei Bornitzer mit Gelb- Rot vom Platz. Mit dieser nun auch nummerischen Überlegenheit wollte es der SVK weiter spielerisch lösen was aber nicht immer gelang, da Bornitz sich noch nicht aufgegeben hatte und jetzt sogar noch einmal versuchte Paroli zu bieten. Aber der SVK hatte alles im Griff und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Erst ging der Versuch von Rene Kobelt nach schönem Zusammenspiel mit Felix Seidel knapp neben das Tor, dann ist es Felix dessen Heber über den Torhüter leider nur an den Pfosten springt. 5 Minuten vor Spielende dann aber die endgültige Entscheidung. Daniel Piehl, der ein hervorragendes Spiel machte, setzte sich über recht durch und ging allein auf den Keeper der Gäste zu. Nur noch den Keeper vor sich legte er uneigennützig auf Denis Sosna ab, der keine Mühe hatte den Ball ins Tor zu schieben. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatte Lars Hendrischke der es aber fertigbrachte aus 8m am Tor vorbeizuschießen- war sicher ein Platzfehler ;-).

Mit diesem Sieg im Rücken kann der SVK kommende Woche voller Selbstvertrauen nach Heuckewalde reisen. Auch dort gab es in der jüngeren Vergangenheit immer wieder heiße Duelle.

Für Kretzschau spielten:

P. Schmidt, D. Piehl, M. Lages, F. Seidel, R. Kobelt, P. Kuhfus, A. Walter (M. Scholle), P. Seifert, T. Engel, D. Sosna, L. Hendrischke

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=132]