1. Mannschaft kombiniert sich zu einem klaren Heimsieg; SVK I gg. TV 1922 Saubach 6:1

2. Mannschaft ohne Chance gegen den Tabellenzweiten; SVK II gg. VfB Nessa II 0:3
21. April 2013
2. Mannschaft schlägt sich wacker in Krauschwitz, unterliegt aber klar; SV Krauschwitz gg. SVK II 9:0
28. April 2013
alle anzeigen

1. Mannschaft kombiniert sich zu einem klaren Heimsieg; SVK I gg. TV 1922 Saubach 6:1

Bild 068_front

 

Das kurzfristig vereinbarte Freundschaftsspiel gegen die Elf vom TV Saubach begann leicht verspätet. Doch offensichtlich hatte die Verspätung den Kretzschauer Kickern gut getan, den diese begannen die Partie wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute konnten die Hausherren den ersten Torschuß von Felix Seidel notieren, der jedoch deutlich über das Gehäuse in Richtung 3. Etage ging. Der SVK machte immer weiter Druck, ließ die Gäste überhaupt nicht zu Entfaltung kommen und ging in der 5. Minute nach einer feinen Kombination zwischen Philipp Schmidt und Philipp Seifert durch Ersteren mit 1:0 in Führung. Mit seinem Hammer unter die Latte ließ er dem Saubacher Keeper keine Chance. Nur eine Minute später kamen die Gäste zum ersten Mal vor das Tor der Kretzschauer. Der Kopfball ging jedoch um ca. 1 m am Kasten des SVK vorbei. Davon völlig unbeeindruckt spielte der SVK weiter konsequent über die außen nach vorn. Felix Seidel setzte sich über links durch und spielte klug in den Rückraum, wo Rückkehrer Denis Sosna lauerte und sicher zum 2:0 einschob. In den folgenden Minuten ließen es die Kretzschauer etwas schleichen, ohne jedoch den Gästen Torchancen zu ermöglichen. Die Kretzschauer in dieser Phase mit einer ganzen Reihe von Freistößen die aber nichts einbrachten. Von den Gästen kam bis dato wenig. Die meist lang geschlagenen Bälle waren eine sichere Beute von Libero Kobelt oder Keeper Schmidt. Erst nach einer knappen halben Stunde wurden die Gastgeber wieder aktiver. So folgte in der 27. Minute das 3:0. Diesesmal war es Felix Seidel der von Toni Engel perfekt freigespielt zum Abschluß kommt und unhaltbar ins Eck verwandelt. Kretzschau jetzt wollte jetzt mehr. Ein Ballgewinn im Mittelfeld nur 2 Minuten später leitete das nächste Tor ein. Dieses mal ist es Philipp Seifert der steil geschickt wird und im Strafraum nur auf Kosten eines Foulspiels gestoppt werden kann. Der fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte sicher. Von den Gästen war in dieser Phase des Spiels überhaupt nichts mehr zu sehen. Und wieder brachte ein Ballgewinn im Mittelfeld die nächste Möglichkeit  die auch prompt zum 5:0 genutzt werden konnte. Ein perfekt auf den einlaufenden Sosna gespielter Ball von Felix Seidel lupfte Denis mit viel Gefühl über den chancenlosen Saubacher Keeper in die Maschen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff folgte dann sogar noch das 6:0. Erneut war es der in der 1. Hälfte groß aufspielende Felix Seidel der nach Vorlage von Philipp Seifert aus 25 Metern abzog und das Leder zentimetergenau im rechten Toreck unterbrachte.

Die 2. Hälfte stellten die Gäste um, spielten fortan mit mehr Leidenschaft und standen dadurch ingesamt kompakter. Kretzschau befand sich wohl noch mit dem Kopf in der Kabine da setzten sich die Gäste über deren rechte Angriffsseite durch; kein Kretzschauer störte konsequent und so stand es in 47. Minute auf einmal 6:1. In der 50. Minute hätte jedoch Philipp Seifert den alten Abstand wieder herstellen können. Doch er brachte es fertig aus 3 Metern das Leder nicht im Kasten unterzubringen. In der Folgezeit sahen die rund 40 Zuschauer fußballerische Magerkost.Die Gäste kamen jetzt zwar öfters vor das Gehäuse der Kretzschauer, strahlten dabei jedoch wenig Torgefahr aus. Alles was in Hälfte 1 gestimmt hatte, ließen die Gastgeber nun vermissen. Das Spiel über die außen und das in Halbzeit 1 so erfolgreiche konsequente Kurzpassspiel fanden nur noch selten statt. So musste der SVK bis zur 67. Minute warten, ehe die nächste ernsthafte Torchance zu sehen war. Nach einem schönen Querpass steht mit einem mal Felix Seidel allein vor den Saubacher Torwart. Doch statt die Kugel in die Ecke zu schieben, springt ihm das Leder ans Schienbein und von dort in´s Netz. Nur leider in´s Abfangnetz… . Die restlichen Spielminuten verliefen insgesamt unspektakulär. Saubach bemüht- Kretzschau verwaltend. Pünktlich pfiff der Unparteiische die überaus faire Partie ab.

Kretzschau zeigte vor allem in Hälfte 1 zu was man mit dieser Mannschaft fähig ist. Wenn bei jedem einzelnen die Einstellung und läuferische Bereitschaft stimmt, kann man es jedem Gegner schwermachen. Jedoch hat gerade die 2. Halbzeit gezeigt, das man über 90 Minuten konzentriert bleiben muss. Die Gäste hatten heute mit Sicherheit nicht ihren besten Tag erwischt; daher sollte man den hohen Sieg auch nicht überbewerten. Nicht zuletzt wollen wir noch Rückkehrer Denis Sosna wieder in unseren Reihen begrüßen; Willkommen zu Hause, Denis.

Ein Dankeschön an dieser Stelle geht an den Unparteiischen der sich bereit erklärte nach dem Spiel der 2. Mannschaft auch das Freundschaftsspiel der 1. Mannschaft zu pfeifen und somit dem Verein doppelte Anfahrtskosten ersparte. Dank auch an Jenny für die super Notizen zum Spiel und ihrem Ansager ;-). Da wie einmal dabei sind: Ein besonderes Dankeschön an die Knipse- Jule die jede Woche fleißig Fotos schießt.

Für Kretzschau spielten:

C. Schmidt, M. Scholle, M. Tille, R. Kobelt (E. Dobierzin), M. Lages, G. Gribnev (D. Poser), T. Engel, D. Sosna, P. Schmidt, F. Seidel, P. Seifert

 Bilder vom Spiel:

[nggallery id=105]