1. Mannschaft unterliegt in Grana; Blau- Weiß- Grana I gg. SVK I 3:0

120 Jahre SV 1893 Kretzschau
12. Juni 2013
Der Ball rollt zum Fest
25. Juni 2013
alle anzeigen

1. Mannschaft unterliegt in Grana; Blau- Weiß- Grana I gg. SVK I 3:0

001_front

 

Ohne eine ganze Reihe von Stammkräften ging es diese Woche zum gemeindeintern Duell nach Grana. So fehlten neben Toni Engel, Christoph Scholz und Patrick Kuhfus auch Manuel Lages, Felix Seidel, Andre Barth, Max Tille und Robert Tischendorf. Nachdem sich der SVK im Hinspiel noch mt 2:0 durchgesetzt hatte, gab es im vorletzten Spieltag in Grana nichts zu holen. Die Platzherren begannen vom Anstoß weg dominant und bestimmten über die gesamte Spielzeit das Geschehen. So hatte der SVK immer wieder das Nachsehen und sah sich schon in den Anfangsminuten einer ganzen Reihe von Angriffen der Gastgeber ausgesetzt, die aber zumeist in letzter Minute geklärt werden konnten. Was dennoch durchkam wurde vom stark haltenden Christian Schmidt pariert. Die erste größere Möglichkeit der Gastgeber hatten diese durch einem Freistoß. Der Granaer Kilch zirkelte das Leder aber knapp neben das Tor. Kretzschau fand sich dann nach ca. einer Viertel Stunde etwas besser zurecht, ohne aber auch nur einen ernst zu nehmenden Angriff initiieren zu können. Grana machte weiter Druck, spielte sehr variabel und ging in Minute 17 nach einer Unkonzentriert in der der Kretzschauer Defensive mit 1:0 in Führung. Max Handt ließ mit seinem Schuß in den Torwinkel Keeper Schmidt keine Abwehrchance. Nun machten die Gastgeber noch mehr Dampf so das der SVK nur noch reagieren und das schlimmste Verhindern konnte. Nichts desto trotz stand es nur 11 Minuten später bereits 2:0. Nach einem Eckball stieg der Kapitain der Granaer Scheffel am höchsten und köpfte das Leder sehenswert in´s rechte obere Toreck. Wieder bestand keine Abwehrchance. Der SVK versuchte auch weiterhin sein bestes, kam aber an diesem Tag einfach nicht in´s Spiel und hatte somit immer wieder das Nachsehen. So mussten der Kretzschauer Kicker dann auch noch das 3:0 in der 33. Minute hinnehmen. Erneut war es Handt der nach Pass von Dettler Schmidt keine Abwehrchance lässt. Mit diesem Stand ging es in die Pause.

Nachdem man in der 1. Spielhälfte so gut wie gar nicht stattgefunden hatte, wollte der SVK nun die 2. Halbzeit wesentlich ausgeglichener gestalten. Zwar war der Wille da, doch an der Umsetzung sollte es auch weiterhin happern. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich das die Gastgeber kurz nach Wiederanpfiff zur nächsten großen Möglichkeit kamen. Doch Dettler knallte das Leder aus Kurzdistanz an die Latte. Grana machte weiter wie in Hälfte 1, presste früh und ließ Kretzschau nicht ins Spiel kommen. Doch zählbares sprang für die Gastgeber nicht mehr heraus. Zwar kamen einige Bälle in Richtung des Kretzschauer Tores aber diese gingen entweder am Gehäuse vorbei, wurden geblockt oder Keeper Schmidt war zur Stelle. Mitte der 2. Hälfte kam der SVK dann endlich auch zu Möglichkeiten. Erst ist es der eingewechselte Benjamin Gottschlich der das Spielgerät an das Lattenkreuz setzt, dann setzte Andreas Walter zu einem Solo über den halben Platz an, verlud gleich 4 Granaer, scheiterte aber kurz vor dem Tor der Gastgeber am 5. Dennoch blieben die Spielverhältnisse klar verteilt, Grana einfach mit der besseren Anlage und der Vielzahl an Möglichkeiten. Die letzte Möglichkeit für den SVK hatte schließlich Philipp Schmidt dessen Kopfball nach Flanke von Denis Sosna knapp neben das Tor der Platzherren ging. Der souverän leitende Unparteiische Philipp pfiff die faire und doch einseitige Partie schließlich pünktlich ab.

Kretzschau erwischte heute einen durchweg gebrauchten Tag. Es war deutlich zu sehen welche Kraft diese doch anstrengende Saison gekostet hat und wie sehr man die zahlreichen Ausfälle schmerzlich vermisst. Im letzten Spiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Theißen müssen aber noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden um die Saison zu einem versöhnlichen Abschluß zu bringen.

Für Kretzschau spielten:

C. Schmidt, M. Scholle, D. Poser, A. Walter, R. Kobelt, E. Dobierzin, P. Schmidt, P. Seifert, D. Sosna, L. Hendrischke (C. Koschik), G. Gribnev (B. Gottschlich)

Bilder von Spiel:

[nggallery id=117]