1. Mannschaft: Zeitz kombiniert- Kretzschau gewinnt; 1.FC Zeitz II gg. SVK I 0:1

Spiel der 2. Mannschaft in Teuchern fällt aus
31. März 2013
Spiel der 1. Mannschaft in Droyßig abgesagt, statt dessen Punktspiel gegen Löbitz; 2. Mannschaft fällt erneut aus
5. April 2013
alle anzeigen

1. Mannschaft: Zeitz kombiniert- Kretzschau gewinnt; 1.FC Zeitz II gg. SVK I 0:1

 

Das aller guten Dinge doch manchmal 3 sind, davon konnte man sich am Ostermontag beim Gastspiel der Kretzschauer bei der 2. Mannschaft des 1. FC Zeitz überzeugen. In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften zunächst abwartend und auf Fehlervermeidung bedacht. Auf gut bespielbarem Platz wurden die Hausherren ab der 10. Spielminute zunehmend stärker und übernahmen langsam aber sicher die Spielkontrolle. Der SVK verteidigte aufmerksam um bei Ballgewinn sofort schnell nach vorn zu kombinieren. Jedoch gingen zu viele Bälle fast postwendend wieder verloren. Das sich dies schnell rächen kann zeigte die 21. Minute, als sich Keeper Schmidt ganz lang machen musste um einen Distanzschuß der Zeitzer mit einer Glanzparade an den Pfosten zu lenken. Als wäre das der Weckruf gewesen, verteidigte der SVK nun etwas höherstehend und setzte die Zeitzer bereits beim Spielaufbau unter Druck. Und gerade das zahlte sich schon nach kurzer Zeit aus als Felix Seidel in der 24. Minute in einen Zeitzer Querpass lief und die Kugel am Torwart vorbei in die Maschen schob. Nach diesem Gegentreffer wirken die Platzherren zunächst verunsichert und so ergab sich keine Minute später erneut die Chance für Felix der wieder einen Pass im Spielaufbau abfangen konnte. Sein Torschuß wurde aber auf der Linie von einem Feldspieler geklärt. Jetzt ging es hin und her und Zeitz kam erneut mit einem Fernschuß zu einer guten Möglichkeit. Doch auch hier hielt Christian Schmidt mit tollem Reflex. Wenig später dann die Möglichkeit auf der anderen Seite. Felix Seidel hatte mit feinem Pass auf Christoph Scholz die Verteidigung der Platzherren überwunden. Christoph ging auf und davon, schoß aber das Leder um gute 2m am Tor vorbei. Nach dieser Chancenflut beruhigte sich das Spiel wieder. Zeitz kontrollierte fortan die Partie ohne jedoch echte Torgefahr ausstrahlen zu können.

Nach der Halbzeitpause agierten die Gastgeber nun mit mehr Nachdruck nach vorn. Doch meist blieben die Angriffsversuche der Zeitzer in der Verteidigung des SVK stecken oder Keeper Schmidt konnte ohne Probleme klären. Eine Ausnahme bildete die 52. Minute. Ein Zeitzer ging am äußeren Rand des Strafraumes mit dem Ball am Fuß in Richtung Grundlinie. Christian kam heraus und traf beim Abwehrversuch das Bein des Zeitzers. Somit ein klarer 11- Meter für die Gastgeber. Der ehemalige Kretzschauer Benjamin Gunold trat an, fand aber wie seine Mannschaftskollegen an diesem Tag in SVK- Keeper Schmidt seinen Meister. In der Folgezeit wurden die Platzherren immer bestimmender und versuchten beinahe verzweifelt zu Torchancen zu kommen. Kretzschau kämpfte und verlegte sich gegen die immer mehr aufrückenden Zeitzer auf Konter, die die Defensive des 1.FC durchaus zu beschäftigen wussten. Immer wieder kam es nun zu Freistößen für beide Mannschaften die jedoch für beide nichts einbrachten. Die Defensive des SVK verteidigte weiter aufopferungsvoll und mit viel Laufarbeit. Lediglich in der 77. Minute musste Libero Kobelt alles riskieren um dem Zeitzer Schilling die Kugel vom Fuß zu nehmen. Wie bereits die gesamte 2. Hälfte kombinierten die Zeitzer im Mittelfeld ohne jedoch dem Tor des SVK gefährlich zu werden. Im Laufe der letzten Spielminuten schienen die Gastgeber immer mehr zu resignieren und so gingen auch die letzten Freistöße in den Minuten 86. und 89. weit am Kretzschauer Tor vorbei. Es schien, Zeitz könnte noch 2 Stunden spielen ohne ein Tor zu erzielen. Nach 2 Minuten Nachspielzeit pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Kruse die überaus faire Partie ab.

Gegenüber dem letzten 3er gegen Rasberg musste der SVK gegen die Reserve des 1. FC deutlich mehr investieren. Mit hohem läuferischen und kämpferischen Aufwand gelang so auch die Hinrundenrevanche gegen den 1.FC Zeitz. War die Niederlage in der Hinrunde reichlich unglücklich, so geht wohl auch dieser etwas glückliche, (wenn auch nicht unverdiente) Sieg in Ordnung. Nächste Woche steht jedoch mit Droyßig wieder ein anders Kaliber auf dem Spielplan. Dort muss jeder einzelne alles geben um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Für Kretzschau spielten:

C. Schmidt, R. Kobelt, M. Lages, M. Tille, P. Seifert (M. Scholle), F. Seidel, G. Gribnev (A. Walter), L. Hendrischke, P. Schmidt, R. Tischendorf (B. Gottschlich), C. Scholz

PS.: Wie immer auch ein paar sehr schöne Fotos auf der HP vom 1.FC.

Fotos vom Spiel:

[nggallery id=101]