2. Mannschaft beweist erneut Moral, verliert jedoch knapp; SV Heidgrund- Süd gg. SVK II 3:2

Leise rieselt der Schnee, Spiele beider Mannschaften abgesagt
27. Oktober 2012
1. Mannschaft bringt vom Auswärtsspiel in Spora 3 Punkte mit; SV Spora II gg. SVK I 1:3
4. November 2012
alle anzeigen

2. Mannschaft beweist erneut Moral, verliert jedoch knapp; SV Heidgrund- Süd gg. SVK II 3:2

 

Unsere 2. Mannschaft musste diese Woche zum Auswärtsspiel gegen Heidegrund Süd in Roda antreten. Zur ungewohnten Anstoßzeit von 14.00Uhr kam der SVK Anfangs nicht in Tritt und Heidegrund dominierte. So musste Keeper Gebert nur wenige Minuten nach Anpfiff einen hohen Ball aus dem linken Toreck fischen. Kretzschau versuchte in der Zentrale die Räume dicht zu machen und über schnell gespielte Konter zum Erfolg zu kommen. Doch entweder scheiterte man am Torhüter der Gastgeber oder der letzte Pass kam nicht an Mann. Heidegrund kontrollierte das Geschehen und ging Hälfte 1 per Kopfballtreffer mit 1:0 in Führung. Dies stellte dann auch den Halbzeitstand dar, da die Gastgeber oftmals in der Verteidigung der Kretzschauer oder an Keeper Gebert scheiterten. Die 2. Hälfte begann gleich mit einer Kuriosität. Kretzschau hatte Anstoß und spielte einen Rückpass in das eigene Mittelfeld. Heidegrund ging dem Ball hinterher und einen zu kurz gepielten Rückpass später hieß es 2:0. Ein Spieler der Gastgeber hatte den Rückpass erlaufen und eingeschoben. Kurze Zeit später dann sogar das 3:0. Nach Abstimmungsproblemen in der Verteidigung kommt erneut ein Heidegrund- Spieler an den Ball und passt quer. Sein Mitspieler hatte keine Mühe das Leder aus Kurzdistanz einzuschieben. Die Gastgeber ließen es nun etwas ruhiger angehen und die Kretzschauer zeigte jetzt das sie doch Fußball spielen können. Mit einem Mal klappten die Kombinationen und der SVK konnte die Gastgeber in deren Hälfte beschäftigen. Nach einer Ecke für Kretzschau kam es zu einem Foul an einem Spieler des SVK. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jens Gustke souverän. Der SVK witterte nun Morgenluft und schnürte die Gastgeber in der Schlußphase in der Defensive ein. Kurz von Spielende erreichte ein steil gespielter Ball Andreas Walter, der allein vor dem Torhüter das Leder in die Maschen legte. Der SVK versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles, kam aber kaum noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber und so endete die Partie mit einem knappen 3:2 für Hausherren.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=87]