2. Mannschaft triumphiert in Droyssig; Droyssiger SG II gg. SVK II; 1:3

1. Mannschaft bringt einen Punkt aus Heuckewalde mit; Heuckewalder SV I gg. SVK I 0:0
21. Mai 2013
1. Mannschaft unterliegt im Derby; Droyssiger SG I gg. SVK I 2:1
23. Mai 2013
alle anzeigen

2. Mannschaft triumphiert in Droyssig; Droyssiger SG II gg. SVK II; 1:3

IMG_8868_front

 

Trotz drei Neuzugängen in der Winterpause begannen die Gastgeber aus Droyssig die Kreisklassepartie mit nur 10 Mann. Darunter befanden sich die 3 erlaubten Spieler der 1. Mannschaft von denen 2 noch vor Spielende den Platz verließen. Der SVK hingegen hatte alle Mann an Deck und konnte noch auf 4 Auswechselspieler zurückgreifen. In Überzahl begannen die Blau- Weißen gleich Druck nach vorn zu machen und hatten in den Anfangsminuten gleich mehrfach die Chance zur Führung durch Walter und Dobierzin. 23 Minuten waren gespielt als der Unparteiische nach einem Foulspiel der Droyssiger auf den Punkt zeigte. Christian Koschik trat an und verwandelte sicher zum 0:1. In der Folgezeit suchten die Gastgeber mehr und mehr ihr Heil im Angriff ohne jedoch dem Kretzschauer Tor gefährlich werden zu können. Erst nach ca. 40 Spielminuten wurde der SVK wieder aktiver und sorgte über den auffälligen Walter und Gottschlich für Gefahr. Die 2. Halbzeit begannen die Kretzschauer weiter offensiv bemüht. So ist es erneut Walter der in der 49. Minute aus aussichtsreicher Position scheitert. Ebenso erging es Oertel, dessen Lupfer im letzten Moment geklärt werden kann. Und fast hätte sich der fahrige Umgang mit Torchancen gerächt. 55 Minuten waren gespielt als sich der Droyssiger Wille den Ball schnappt und das Leder an den Pfosten jagt. Dies schien der Weckschuß gewesen zu sein, den der SVK nun wieder zielstrebiger nach vorn, während den Gastgebern langsam aber sicher die Kräfte schwanden. Nach feiner Vorarbeit von Gottschlich verzieht erneut Walter knapp. Noch eine gute viertel Stunde war zu spielen als Maik Wötzel zu einem Solo über den halben Platz ansetzt, 2 Gegenspieler stehen lässt und die Kugel an den rechten Pfosten schlenzt. Wenig später belohnte sich dann Andreas Walter endlich selbst. Er setzte sich im 1 gegen 1 gegen einen Verteidiger durch traf in kurze Eck zum erlösenden 0:2. Wenig später scheiterten auch Oertel und Abendroth aus guter Position. Die Gastgeber gaben sich nicht auf, sondern versuchten auch weiterhin selbst zum Erfolg zu kommen, was aber erst mit Hilfe eines Strafstoßes in der 82. Minute gelang. Kai Wille verwandelte mit wuchtigem Schuß in die Mitte. Keeper Schmidt war noch dran konnte aber den Einschlag nicht mehr verhindern. Droyssig hatte trotz des Anschlusstores mit nunmehr nur noch 8 Mann nichts mehr zuzusetzten, so dass sich Walter erneut in die Torschützenliste eintragen konnte. Wieder hatte er sich nach Vorarbeit von Benjamin Gottschlich durchgesetzt und in´s kurze Eck verwandelt. Im direkten Anschluss pfiff der sicher leitende Schiedsrichter Czäczine die Partie ab.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=112]