2. Mannschaft unterliegt Zuhause; SVK II gg. TSV Tröglitz II 1:7

1. Mannschaft unterliegt in Tröglitz; TSV Tröglitz I gg. SVK I 2:0
15. September 2013
1. Mannschaft feiert den 2. Heimsieg; SVK I gg. Eintracht Bornitz 4:2
22. September 2013
alle anzeigen

2. Mannschaft unterliegt Zuhause; SVK II gg. TSV Tröglitz II 1:7

Bild 022_front

 

Trotz einiger Personalprobleme (insgesamt fehlten an diesem Wochenende 10 Mann), lief der SVK vollzählig und sichtlich bester Laune auf. Dabei waren von Spielbeginn an die Rollen schnell verteilt, denn bereits in der 4. Spielminute markierten die Gäste mit einem raffinierten Fernschuß die 1:0 Führung. Kretzschau anfangs nur in der Defensive und der Verhinderung weiterer Tormöglichkeiten für Tröglitz beschäftigt. Nichts desto trotz hieß es in der 24. Minute 0:2. Nach diesem Gegentreffer besannen sich die Platzherren ihrer spielerischen Qualitäten und setzten in der 30. Minute ein erstes Ausrufezeichen. Nach feinem Zuspiel von Christian Koschik ging Matthias Neumann auf und davon und hämmerte die Kugel aus 14m an die Unterkante der Latte. Von dort sprang das Leder auf die Linie und leider aus dem Tor heraus- Wembley lässt grüßen. Tröglitz aber weiterhin überlegen und in der 37. Minute mit dem 0:3 durch Denis Schmidt der den Ball an die Pfosten setzt, von wo aus das Leder dem angehenden Welttorhüter Ingo Grajek 😉 an den Fuß und ins Tor springt. Erst hatte man kein Glück und dann kam auch Pech dazu. Zu Beginn der 2. Halbzeit kam dann Matthias Scholle für Erik Dobierzin ins Spiel. Zwar ging es von nun an schneller in die Spitzen aber am Gesamtkräfteverhältnis änderte dies nichts. Und so musste der SVK bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff das 0:4 hinnehmen. In der Folgezeit kam der SVK wieder mehr auf und wurde in der 55. Minute auch prompt belohnt. Erneut war es Christian Koschik der mit seinem Pass in die Spitze Matthias Neumann auf die Reise schickt. Meffe spitzelte den Ball am herauslaufenden Gästetorhüter vorbei und schob aus Nahdistanz zum nicht unverdienten Ehrentreffer ein. Tröglitz versuchte es nun mit der Brechstange während sich Kretzschau mehr und mehr versuchte spielerisch zu befreien, was auch ein ums andere Mal gelang. So dauerte es bis zur 72. Minute ehe Tröglitz durch Schröder auf 1:5 erhöhte. Kretzschau jetzt kurzzeitig nicht ganz auf der Höhe des Geschehens, so dass die Gäste nur 2 Minuten später zum 1:6 kamen. Der SVK versuchte nun noch einmal für Torgefahr zu sorgen, doch mehr als ein Distanzschuß von Matthias Scholle sprang nicht heraus. Statt dessen markierten die Gäste in der vorletzten Spielminute noch das 1:7 durch Ralf Schmidt.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=131]