Niederlage in Grana
27. Oktober 2015
Gelungenes Gastspiel in Borau
11. November 2015
alle anzeigen

20 Minuten reichen zum Sieg

Nachdem bereits die 2. Mannschaft ihr Punktspiel gegen die Fortuna aus Kayna erfolgreich gestalten konnte, wollte unsere 1. Mannschaft wenig später in Nichts nachstehen. Der SVK begann konzentriert und attackierte vom Anstoß weg das Tor der Gäste. Diese hielten in den ersten Minuten zwar noch gut dagegen, konnten aber in der 10. Minute die frühe Kretzschauer Führung nicht verhindern. Mit der ersten Torchance für den SVK erzielte Felix sein 5. Saisontor. Vorangegangen war ein Angriff über halbrechts bei dem die Kugel quer vor das Tor kam, wo Felix aus spitzem Winkel von links in´s kurze Eck vollendete. Die Gäste wirkten ob des zeitigen Rückstandes sichtlich angenockt. Und anders als so viele Male vorher, ruhte sich der SVK nicht auf seiner Führung aus, sondern spielte weiter konsequent in die Spitze. Lohn der Mühen sollte das 2:0 in der 16. Spielminute sein. Nach einem Freistoß von links konnten die Gäste eine Hereingabe nicht entscheidend klären, so dass Daniel ohne Mühe das Leder aus Kurzdistanz über die Linie drückt. Von Großgimma war bis dahin kaum etwas zu sehen. Lediglich vereinzelte Versuche über die rechte Angriffsseite kamen in Richtung Kretzschauer Tor. Der SVK behielt seine Linie bei und setzte die Defensive der Gäste unter Dauerdruck. 20 Minuten waren erst gespielt, als Christoph ca. 20m vor dem Tor zu Boden gebracht wird. Florian lief an und setzte das Spielgerät an der Mauer vorbei zum 3:0 in die Maschen. Auch mit dieser deutlichen Führung im Rücken ließ sich Kretzschau nicht hängen und hielt den großen Druck auf die Hintermannschaft der Gäste weiterhin aufrecht. So hätte sich Christoph nur 2 Minuten nach dem 3:0 ebenfalls in die Torschützenliste eintragen können. Sein Schuß ging jedoch knapp neben das Gehäuse. Während Großgrimma kaum einmal nennenswerte Szenen hatte, dominierten die Platzherren weiter fast nach Belieben. So musste ein Gästespieler in der 33. Minute für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie klären. Wenig später dann die nächste große Möglichkeit für den SVK. Nach einem perfekten Konter über Christoph und Rene kommt das Leder zu letzterem, der den Gästekeeper umrundet, das Spielgerät jedoch neben das leere Tor setzt. Nach dieser Möglichkeit zog sich Kretzschau etwas zurück und gestattete nun Großgrimma sich etwas mehr am Spiel zu beteiligen. Nennenswertes sprang für die Gäste dabei nicht heraus.

Die 2. Halbzeit begann Kretzschau etwas zurückhaltender, was auch daran lag dass sie die Gäste nun mehr investierten und auch vermehrt zu Szenen vor dem Kretzschauer Strafraum kamen. Die erste Möglichkeit gehörte dennoch dem SVK, als Christoph- etwas überrascht ob der sich bietenden Möglichkeit- freistehend vergab. Wenig später rollte der erste ernsthafte Angriff der Gäste in Richtung Kretzschauer Tor; endete jedoch in einer Abseitsstellung des Großgrimmaer Angreifers. Jetzt bekamen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, in dem beide Mannschaften ihre Offensivszenen hatten ohne aber für größere Aufregung zu sorgen. Eine Ausnahme bildete dabei ein Angriff der Gäste in der 75. Minute der lediglich im Abschluß zu harmlos blieb. Nur 3 Minuten später hatte Markus nach Vorarbeit von Patrick die Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen, konnte das Leder aber aus spitzem Winkel nicht mehr auf das Großgrimmaer Gehäuse bringen. Die letzten Spielminuten verwaltete Kretzschau die Führung, machte jetzt nicht mehr als nötig und konnte somit das 3:0 über die Zeit bringen. Mit diesem wichtigen Sieg konnte sich der SVK vorübergehend auf den 3. Tabellenrang schieben. Beim nächsten Spiel in Borau heißt es nachlegen, Jungs! 

Bilder vom Spiel: