2. Mannschaft chancenlos gegen die Kickers
4. Mai 2014
Zuhause läuft´s
11. Mai 2014
alle anzeigen

1. Mannschaft überzeugt gegen die Eintracht

Bild 031_front

 

Die spannendste Frage vor dem Duell gegen die Eintracht aus Theißen lautete heute wohl, welches Gesicht der SVK zeigen würde- das zuletzt gegen Heuckewalde gezeigte, oder das der peinlichen Niederlage in Löbitz letzter Woche. Und die Antwort gab der SVK gleich zu Beginn des Spiels. Von der in Löbitz gezeigten Verunsicherung keine Spur. So legte der SVK gleich voll los und ging die Verteidigung der Gäste frühzeitig an und diese am Spielaufbau zu hindern. Theißen zeigte sich sichtlich überrascht und fand sich meist in der eigenen Defensive wieder. So gehörten die ersten Minuten klar dem Gastgeber. Nun hieß es diese Überlegenheit in Tore umzusetzten- Gelegenheiten hierzu sollte es reichlich geben. So ging ein Lupfer von Denis Sosna nur knapp über den Theißener Kasten. Etwas besser (aber nicht gut genug) machte es kurze Zeit später Daniel Piehl der mit seinem Kopfball aus Kurzdistanz am Theißener Keeper scheitert. Nach ca. 20 Minuten griffen nun auch die Gäste ins Spielgeschehen ein und es entwickelte sich ein munteres Auf und Ab bei dem die Kretzschauer aber stets spielbestimmend blieben. Immer wieder angetrieben vom erneut stark aufspielenden Toni Engel sorgte man ein ums andere Mal für Gefahr im Theißener Strafraum; nur ins Tor wollte die Kugel nicht so recht. Theißener Chancen die einer Nennung würdig wären, gab es schlicht und ergreifend nicht; bis zur 34. Minute. Ein langer Ball der Gastgeber auf die Außen, einmal quergelegt und schon stand Daniel Riebe allein vor Keeper Christian Schmidt dem er keine Abwehrchance ließ. Hier von einer überraschenden Führung zu sprechen wäre schon fast untertrieben. Kretzschau versuchte auch weiterhin Offensivakzente zu setzten, doch irgendwie wollte der letzte Pass nicht ankommen. Wie man es besser macht, zeigten die Gäste. Erneut ein langer Ball auf den abseitsverdächtig postierten Gräber brachte schließlich gar das 0:2. Auch er ließ im 1 gegen 1 Keeper Schmidt keine Abwehrchance. 2 Tore mit 2 Möglichkeiten- das ist Effektivität. Der SVK nun mit Wut im Bauch und weiteren Angriffen auf das Tor der Gäste und in Minute 44. war es dann schließlich so weit. Einen von Denis Sosna abgelegten Ball schnappte sich Daniel Piehl an der Strafraumgrenze und hämmerte die Kugel zum Anschlußtreffer in die Maschen.

Die 2. Häfte begann wie die erste geendet hatte; mit weiteren Angriffen des SVK. Und diesmal sollte es nicht so lange bis zum nächsten Tor dauern. Der in Halbzeit 1 noch oft unglücklich agierende Felix Seidel schnappte sich Minute 48. gut 25 Meter vor dem Tor die Kugel, ließ noch 2 Gegenspieler aussteigen und zog schließlich beherzt ab. Wie an einer Schnur gezogen schlug das Leder unhaltbar in den Winkel des Gästetores ein. Was jetzt folgte kann man nur als Sturmlauf der Kretzschauer beschreiben. Von Theißen gar nichts mehr zu sehen. Einzig Torhüter Hotanz verhinderte einen Rückstand seiner Elf mit sehenswerten Paraden. So können sich erneut Daniel Piehl, Felix Seidel, Philipp Schmidt und Denis Sosna nicht gegen den Theißener Keeper durchsetzen. Doch in Minute 60 war es schließlich so weit. Ein von Denis Sosna hereingebrachter Freistoß von der Außenlinie erreichte den sich freigelaufenen Philipp Seifert, der die Kugel per Kopf perfekt unter die Querlatte setzte. Doch auch jetzt hatte der SVK noch nicht genug und spielte weiter mutig nach vorn. Theißen zeigte sich, wie bereits das ganze Spiel, nur mit Konterfußball der sein Ende aber in der Defensive der Kretzschauer fand. So hatte Keeper Schmidt in Halbzeit 2 keinen einzigen Torschuß abzuwehren. Sein Gegenüber hingegen konnte sich auch weiterhin nicht über mangelnde Beschäftigung beschweren. So war es immer wieder das Duo Piehl/ Seidel die die Theißener Hintermannschaft in arge Bedrängnis brachte. Doch ein weiteres Tor wollte einfach nicht mehr fallen. Somit blieb es beim jederzeit verdienten 3:2 das lediglich etwas zu niedrig ausgefallen war- doch 3 Punkte sind 3 Punkte.

Für Kretzschau spielten:

C. Schmidt, D. Piehl, M. Lages, F. Seidel (M. Tille), R. Kobelt, P. Kuhfus (M. Scholle), P. Schmidt, P. Seifert, T. Engel, D. Sosna, L. Hendrischke

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=228]