Neue Tabelleneinteilung Staffel 3+5
11. Juli 2011
Intensivtrainigswoche geht in die Verlängerung
17. Juli 2011
alle anzeigen

4:0 Niederlage in Weißenfels

 

Diesen Samstag bestritt der SV Kretzschau ein weiteres Vorbereitungsspiel bei Schwarz- Gelb Weißenfels. In diesem hart und intensiv geführtem Spiel, musste sich der SVK mit 4:0 geschlagen geben. Die Anfangsphase gehörte den Kretzschauern. Zählbares brachte man aber nicht vor den Kasten der Gastgeber. Dann fiel wie aus heiterem Himmel in der 25. Minute das 1:0. Ein schlechter Abschlag unseres Torhüters wurde von einem Weißenfelser abgefangen. Dieser hielt aus 30m einfach mal drauf. Der Ball sprang mehrmals auf und schließlich auf einem kleinen Buckel im Platz unberechenbar nach oben- und direkt in den Winkel. Selten so ein glückliches Tor gesehen. Der SVK spielte weiter munter nach vorn; und sollte dafür belohnt werden. Nur 2 Minuten nach dem Führungstreffer der Weißenfelser gab der Unparteiische 11- Meter für Kretzschau nach Foul an Michel Laskowski. Hier bewahrheitete sich die alte Fußballregel dass der Gefoulte nicht selbst schießen sollte. Michel setzte den Ball vom Punkt nur an den Pfosten. Kretzschau wirkte nun konstaniert und agierte im Spielaufbau zu fahrig. Fehlpässe gab es en mass. So übernahm der Gastgeber die Initiative ohne jedoch dem Kretzschauer Tor gefährlich werden zu können.

In Hälfte 2 wechselte Schwarz- Gelb neben der halben Mannschaft auch gleich die Trikots. So spielte Weißenfels statt wie in Hälfte 1 in Weiß, nun in Blau weiter. Schwarz- Gelb machte nun Druck und kontrollierte das Mittelfeld weitestgehend. Dann in der 49. Minute ein weiterer Fehler der Kretzschauer im Spielaufbau. Ein Weißenfelser nahm den Ball und versuchte es aus ca. 25m wieder direkt. Der perfekt geschoßene Ball schlug unhaltbar im linken oberen Eck ein. Ein Sonntagsschuß zum Samstag. Kretzschau zog sich nun immer weiter zurück, überließ so den Gastgebern das Mittelfeld. Lediglich ein paar sporadische Angriffe kamen auf das Tor der Schwarz- Gelben ohne jedoch für echte Torgefahr zu sorgen. Bei Kretzschau merkte man im weiteren Spielverlauf wie immer weiter die Kräfte schwanden. Das harte Training der letzten 14 Tage machte sich bemerkbar. In der 79. Minute gab es erneut 11- Meter. Diesmal jedoch für die Platzherren. Der Schütze verwandelte sicher. Mit einer 3:0 Führung im Rücken ließen es die Saalestädter nun etwas ruhiger angehen. Kretzschau kam wieder besser ins Spiel. 8 Minuten vor Spielende dann jedoch noch das 4:0. Ein Weißenfelser Angreifer setzte sich auf rechts durch, sein Rückpass auf den 11- Meter- Punkt erreichte einen Mitspieler der Keeper Christian Schmidt keine Chance zu ließ. Wenig später pfiff der Schiedsrichter die Partie dann ab.

Ein alles in allem verdiente Niederlage beim Kreisligisten der Staffel Weißenfels, wenn auch mit einem oder zwei Toren zu viel. Dem SVK fehlte es heute einfach an allem. Im Passspiel zu ungenau, mangelnde Laufbereitschaft und der unbedingte Wille zu Erfolg. Die Verteidigung, um den heute als Libero spielenden Lars Hendrischke, stand doch sehr wackelig. Da wir uns jedoch noch mitten in der Vorbereitung befinden, sollte eine solche Niederlage nicht überbewertet werden. Wichtig sind erst die Pflichtspiele.

M. Scholle

Bilder zum Spiel:

[nggallery id=21]