Gelungenes Gastspiel in Borau
11. November 2015
Ein frohes Fest und einen guten Rutsch in´s neue Jahr
21. Dezember 2015
alle anzeigen

Alle Jahre wieder

Im letzten Spiel vor der Winterpause- das gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde war- ging es gegen die Sportgemeinschaft aus Droyßig. Kretzschau begann dominant aber nicht mit der gewohnten Durchschlagskraft. Das mag auch am Fehlen von Christoph gelegen haben, der verletzungsbedingt pausieren musste. Dabei hätte es um ein Haar 1:0 für den SVK stehen können. In der 12. Spielminute zirkelte Denis einen Freistoß mustergültig um die Mauer. Das Leder ging an den Innenpfosten, sprang entlang der Torlinie und schließlich in Richtung Seitenaus. Hier fehlten nur wenige Zentimeter zum Erfolg. In der Folgezeit ließ der SVK die nötige Aggressivität im Zweikampf vermissen, so daß die Gäste den Kretzschauern ein um´s andere Mal das Spielgerät abjagen konnten. Meist war dann in der Verteidigung des SVK Schluß. 24 Minuten waren gespielt, als der Unparteiische das erste Mal gefordert war. Nach einem Zusammenprall im Strafraum zwischen Rene und dem Droyßiger Torhüter sah der Schiedsrichter kein Foulspiel und somit auch keine Veranlassung für einen Elfmeter. Obwohl der Situation anders aussehend, gab ihm Rene nach dem Spiel in seiner Entscheidung Recht. Die Gäste kamen nun mehr auf. Begünstigt wurde dies durch zahlreiche Fehlpässe, die sich jetzt ins Spiel des SVK einschlichen. So hatten die Droyßiger in der 29. Minute die erste gefährliche Möglichkeit durch Kai Wille zu verbuchen. Andreas war auf der Hut und parierte sicher. Weiter ging es mit einem Spiel das sich mit überschaubarem Niveau weitestgehend zwischen den Strafräumen abspielte. Ein um´s andere Mal leistete sich der SVK Abspielfehler, die die Gäste aber nicht zu nutzen wussten.

Die 2. Spielhälfte begann Kretzschau wieder etwas beherzter, konnte aber weiterhin kaum gefährliche Aktionen vor den Droyßiger Tor kreieren. Die Gäste machten es etwas besser und hatten in der 57. Minute die nächste nennenswerte Offensivaktion. Nach einem Freistoß kam der Ball zu Stumpe, der per Kopf an Andreas scheitert. Durch diese Aktion offenbar aus der Lethargie gerissen, wurde nun der SVK wieder aktiver. So versuchte man jetzt mit mehr Tempo in die Spitze zu kommen. So brachte nur kurze Zeit später eine Flanke von rechts das Leder in den Droyßiger Strafraum, wo einem Gästespieler beim Klärungsversuch der Ball an die Hand sprang. Wieder entschied sich der Unparteiische gegen einen Strafstoß. Weiter ging es nun auf und ab, wobei keine Mannschaft zu wirklichen Möglichkeiten kam. Einzig ein Kopfball von Daniel und ein Freistoß der Droyßiger in der 89. Minute fand noch einmal den Weg auf das Tor.

Alles in allem eine überschaubare Leistung des SVK. Dennoch muss man auch einmal mit einem solchen Spiel zufrieden sein. Alles andere als optimal gespielt und trotzdem nicht verloren.

An dieser Stelle allen die es mit dem SVK halten, vielen Dank für die Unterstützung. Besonders gilt dies für die 2. Mannschaft die steht´s bereitstand um die 1. Elf zu unterstützen. Ganz groß, Jungs!

Zu guter Letzt noch einmal vielen Dank und alles erdenklich Gute an Felix, den es in der Winterpause in die Heimat zurückzieht. Mit 9 Saisontoren und seinem Einsatzwillen hatte der erheblichen Anteil an der erfolgreichen Hinrunde. Danke Felix!

Bilder vom Spiel: