2. Mannschaft ohne Chance gegen Geußnitz; SVK II gg. B-G- Geußnitz 1:10
18. August 2013
Remis der 1. Mannschaft in Droyssig; Droyssiger SG I gg. SVK I 1:1
1. September 2013
alle anzeigen

Auftaktsieg der 1. Mannschaft; SVK I gg. Eintracht Profen II 2:0

Bild 006_front

 

Im Duell gegen die Aufsteiger aus Profen gab Kretzschau von Beginn an Gas. So ließ man in den Anfangsminuten Ball und Gegner laufen und kam fast auf der Stelle zu Möglichkeiten. So datiert der erste Torschuß des SVK auf die 5. Spielminute. Ein direktes Zusammenspiel von Felix und Georgi auf rechts brachte Christoph in Position der das Leder aber knapp über den Pfosten jagte. Der SVK machte weiter Dampf und zwang die Gäste sich ganz auf die Verteidigung zu konzentrieren. Für das nächste Highlight sorgte Denis Sosna. Er überlupfte in der 13. Minute seinen Gegenspieler und hielt anschließend aus 25m volley drauf. Der Schlußmann der Gäste konnte aber klären. Nur wenig später dann die nächste Möglichkeit durch Christoph, doch der Ball geht erneut knapp über die Latte. In der 17. Minute kam dann ein Bruch ins Spiel der Kretzschauer. Toni Engel musste verletzt vom Feld. Ab diesem Zeitpunkt kamen die Gäste besser ins Spiel. Mit einem mal stimmte die Zuordnung nicht mehr und die Gäste zeigten sich das erste Mal vor dem Tor des SVK. In Folge dieses Angriffs kam es im Strafraum zu einem Kopfballduell zwischen einem Profener und Libero Kobelt. Rene köpfte den Ball heraus und übersprang dabei seinen Gegenspieler der sich darauf hin schreiend zu Boden warf. Sichtlich begeistert von einer solch gekonnten Schauspieleinlage zeigte Schiri Reichenbächer auf den Punkt. Aber weil es manchmal eben doch ein wenig Gerechtigkeit gibt, hielt Keeper Schmidt den von Ronny Thiem geschossenen Strafstoß. Diese Szene war gleichzeitig auch schon die Schlüsselszene des Spiels. Wären die Gäste hier in Führung gegangen, wäre es mit Sicherheit eine ganz enge Partie geworden. So fand sich die Elf des SVK wieder etwas besser und kam in der 28.Minute durch Felix Seidel zur nächsten Möglichkeit. Und wieder ging das Leder aus 15m freistehend über das Gehäuse. Doch nur eine Minute später war es dann doch soweit. Georgi erkämpfte sich auf rechts den Ball, spielte zentral zu Christoph der 2 Gegenspieler narrt und anschließend zur Erlösung aller das Leder aus 12m mit links in das rechte Toreck schiebt. Kretzschau nun wieder mit deutlichem Oberwasser. So dürfte sich der Profener Torhüter Ursache nicht über Langeweile beschweren. So prüften nacheinander Lars, Felix und Denis seine Reaktionen. Die Gäste fanden in Halbzeit 1 fast nicht statt. Bis auf den 11- Meter hatten die Profener nur noch eine ernstzunehmende Torchance. So klärte Christian im 1 gegen 1 per Fußabwehr. Somit ging es mit diesem überaus verdienten 1:0 in die Kabinen.

Die 2. Hälfte begann der SVK ein wenig verändert. Georgi blieb auf Grund einer Verletzung in der Kabine. Für ihn kam Matthias Scholle. Und mit einem Mal war es ein ganz anderes Spiel. Nun waren die Gäste am Drücker und gestalteten die Partie offener. So sah sich der SVK in der Defensive wesentlich mehr beschäftigt. Doch zwingende Chance ergaben sich für die Gäste nicht. Anders der SVK; ein feines Solo von Christoph und ein Schuß aus 16m zwangen den Keeper der Gäste zu einer Parade. Profen kam mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel und versuchte ihre Stürmer wirkungsvoll einzusetzten was aber an der Aufmerksamkeit der Kretzschauer Defensive scheiterte. So zog sich der SVK etwas weiter zurück und verlegte sich auf gelegentliche Konter. Und das man vom Kontern was versteht zeigte sich in Minute 69. Ein flacher, steiler Pass in die Zentrale zu Christoph, der 2 Gegenspieler umrundet, Mann und Maus stehen lässt und abgeklärt zum 2:0 einschiebt. Die Gäste aus Profen gaben aber zu keinem Zeitpunkt auf und waren auch weiterhin bemüht zu Torchancen zu kommen was aber nicht wirklich gelang. Statt dessen befreite sich der SVK wieder etwas und kam in den letzten Spielminuten noch einmal zu Möglichkeiten durch Erik, Rene und Denis. Doch die Schüsse verfehlten ihr Ziel recht deutlich.

Am Ende ein gerechtes 2:0 in einem Spiel in dem die Gäste nicht viel schlechter waren aber zu fast keinen Möglichkeiten kamen. Nächste Woche geht es dann nach Droyßig die ihr erstes Ligaspiel etwas überraschend gegen Theißen 3:2 verloren.

Für Kretzschau spielten:

C. Schmidt, D. Piehl, F. Seidel, R. Kobelt, C. Scholz, P. Seifert, T. Engel (D. Lange), D. Sosna, P. Kuhfus (E.Dobierzin), L. Hendrischke, G. Gribnev (M. Scholle)

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=127]