Torgefahr vs. Ballbesitz
13. Mai 2014
Kein Sieger im Derby
25. Mai 2014
alle anzeigen

Auswärtspunkt beim Kreismeister!

Bild 033_front

 

Während es für den SVK galt die guten Leistungen der letzten Spiele zu wiederholen, hieß es für die Gastgeber bereits vor dem Anpfiff: Mission completed. Durch das Unentschieden zwischen dem 1.FC Zeitz und dem ärgsten Verfolger VfB Zeitz betrug der Vorsprung 10 Punkte bei noch zu vergebenden 9 Punkten. An dieser Stelle herzlichste Glückwünsche nach Grana, die sich den Aufstieg redlich verdient haben.

Nichts desto trotz begannen die Gastgeber druckvoll und von Beginn an nach vorn spielend. Von Zurückhaltung und Scheu war auf beiden Seiten nichts zu sehen, so es immer wieder zu harten Zweikämpfen kam. Da sich auf Seiten des SVK die Personalsituation entgegen der Vorwoche nicht gebessert hatte, hieß es im Mittelfeld und der Defensive die Räume eng zu machen um somit den Spielfluss der Granaer zu stören anstatt hier zu versuchen mitzuspielen. Dennoch kam Grana schnell zu Vorteilen. So ist es Stefan Dettler der freistehend vor dem Tor an den Ball kommt, aber die Kugel nicht unterbringen kann. Kretzschau indes beschränkte sich von Beginn an auf schnell vorgetragene Konter die immer wieder Gefahr brachten. So Denis Sosna in der 15. Minute erst kurz vor dem Abschluß am Torschuß gehindert werden. Grana blieb spielbestimmend, biss sich aber ein ums andere Mal an der Verteidigung des SVK die Zähne aus. Vor allem am Libero Kobelt kamen die Gastgeber kaum vorbei. Eine gute halbe Stunde war gespielt als sich das Geschehen etwas beruhigte- was aber nicht unbedingt für die geführten Zweikämpfe galt. Diese wurden über die gesamte Spielzeit verbissen geführt, was wiederum den Unparteiischen veranlasste eine Vielzahl an Verwarnungen zu verteilen. In der restlichen noch zu spielenden ersten Halbzeit waren Chancen Mangelware. Lediglich Dettler für Grana und Daniel Piehl für den SVK kamen noch einmal zu je einer Möglichkeit. Somit ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Die 2. Hälfte begannen die Platzherren schwungvoll und mit immer wieder über rechts vorgetragene Angriffe. Kretzschau kam nun etwas tiefer aus der eigenen Hälfte und erhielt in der 55. Minute einen Freistoß den Denis Sosna ans Außennetz setzte. Der direkte Gegenzug sollte schließlich die Führung für Grana bringen. Wieder lief der Angriff über rechts. Die Flanke ging durch Freund und Feind und wurde dabei noch einmal abgefälscht. Stefan Dettler reagierte am schnellsten und schob zur Führung für seine Farben ein. Jetzt lief es bei den Gastgebern- der SVK war zunächst noch um Ordnung bemüht als Felix Kilch im Strafraum nach einem Zweikampf mit Rene Kobelt zu Boden geht. Schiedsrichter Reichenbach entschied auf Elfmeter den der Gefoulte sicher verwandelte. Zu allem Überfluss kam es in der Folge zu einem Wortgefecht zwischen Lars Hendrischke und dem Unparteiischen der Lars daraufhin mit Gelb- Rot zum Duschen schickte. Mit nunmehr einem Mann mehr und 2 Toren in Führung liegend ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen und spielten nicht mehr mit der letzten Konsequenz nach vorn, so das Kretzschau nun zunehmend Platz zum Kontern bekam. Das dies derzeit nicht die schlechteste Variante darstellt, zeigte sich ja bereits letzte Woche. Nur 2 Minuten nach dem Elfmeter ertönte erneut ein Pfiff des Unparteiischen. Daniel Piehl war im Strafraum von seinem Gegenspieler gefoult worden. Da mit Toni Engel  der etatmäßige Strafstoßschütze bereits nicht mehr auf dem Feld stand, trat Felix Seidel an der das Leder mit Wucht in die Tormitte hämmerte. Nach dem Anschlußtreffer kamen die Platzherren wieder mehr auf, aber auch Kretzschau versteckte sich nicht. So kann erneut Daniel Piehl mit einem knapp am Tor vorbeigesetzten Kopfball für Gefahr sorgen. Auf der Gegenseite prüfte Felix Kilch Keeper Schmidt mit einem wuchtigen Schuß aus 20 Metern. Nun ging das Spiel zwischen den Strafräumen hin und her. 76 Minuten waren gespielt, als Daniel in die etwas zu kurz geratene Kopfballrückgabe eines Granaer Verteidigers spritzte und vom herausgelaufenen Torhüter ziemlich unsanft zu Boden geschickt wurde. Auch hier zögerte der Schiedsrichter keinen Augenblick und entschied erneut auf Strafstoß. Zusätzlich zeigte er dem Granaer Torhüter die Rote Karte. Erneut trat Felix Seidel an und verwandelte wieder mit einem straffen Schuß in die Tormitte. Mit diesem Remis sichtlich zufrieden, hieß es nun für den SVK den Punkt über die Zeit zu retten was auch gelingen sollte, da sich die Platzherren nun auch kein Bein mehr ausrissen.

Für Kretzschau spielten:

C. Schmidt, D. Piehl (M. Neumann), F. Seidel, R. Kobelt, P. Kuhfus, P. Schmidt (S. Gipp), P. Seifert, T. Engel (M. Tille), D. Sosna, M. Scholle, L. Hendrischke

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=232]

Weiter Bilder findet ihr auf der Homepage des Blau- Weiß Grana.