Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
10. April 2019
Verdienter Lohn
8. Mai 2019
alle anzeigen

Bittere Derbyniederlage

SVK II – SV Blau-Weiss Grana II 3:5 (2:3)

Mit einer der wohl schlechtesten Saisonleistungen besiegte sich unsere 2.Mannschaft quasi selbst.
Dabei fing man durchaus gefällig an, ermöglichte dem Gegner, durch haarsträubende Fehlpässe allerdings die frühe Führung.
Bereits nach 16 Minuten klingelte es im eigenen Kasten. Karimi der Torschütze.
Dem nicht genug, verschätzte sich Routinier Ingo Grajek folgenschwer und Grana’s Karimi traf mit deren zweiten Angriff erneut und ähnlich wie vor Wochenfrist lag man schnell 0:2 hinten (18.).
Von nun an viel Zufall auf beiden Seiten. Zeigte man in Spora teilweise gefälligen Kombinationsfussball, fand im Derbyheimspiel kaum ein Pass den “richtigen” Empfänger.
Da aber auch Grana nie richtig in die Partie kam, stabilisierte sich unsere Reserve wieder und nach Vorlage des wiedergenesenen Markus Schumann konnte Thomas Lindner, sehenswert, zum 1:2 verkürzen (32.).
Keine 5 Minuten später ein langer Ball in die Tiefe. Kapitän Silvio Gipp geht nach und wird unsanft von den Beinen geholt.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Lindner sicher zum Ausgleich(37.).
Aber wie gewonnen so zerronnen!!!
Weitere 4 Minuten später fasst sich der Granaer Erbring ein Herz und zog einfach mal ab. Unter freundlicher Mithilfe die erneute Gästeführung(41.). Aber es war ja noch nicht einmal Halbzeit. Als bereits die Nachspielzeit lief konnte der Granaer Hüter den Ball nicht festhalten und nachdem Grajek noch per Kopf scheiterte nutzte er den Moment und drücke das “freie” Spielgerät über die Linie.
Ausgleich!!! Denkste!?? Zur Verwunderung beider Mannschaften entschied der sonst sehr gut leitende Unparteiische auf Stürmerfoul.
Für ihn galt der 5er weiterhin als Hoheitsgebiet des Torhüters.
Eine klare Fehlentscheidung. Aber was soll’s, es gab ja noch weitere 45 Minuten. Zeit genug einen bei weitem nicht übermächtigen Gegner in die Knie zu zwingen und die Punkte in Kretzschau zu behalten.

Mit dem nötigen Schwung kam man auch aus der Halbzeit. Erster Angriff und Kapitän Gipp nutzt die Möglichkeit und gleich zum 3:3 aus (47.).
Nun allerdings ein kompletter Bruch im Spiel. Das eh schon überschaubare Niveau sank noch weiter.
Kaum nennenswerte Aktionen, und wenn doch mal was gelang konnten die Möglichkeiten nicht genutzt werden. Also plätscherte die Partie vor sich hin als plötzlich der Ball in Tor lag. Was war passiert? Der meist sichere Torhüter Toni Böttcher wollte einen eher harmlosen Schuss aufnehmen und ließ ihn durchrutschen. Erneut lag Grana in Front.
3:4 und noch 15 Minuten zu spielen.
Da aber wohl ein Großteil unserer Zweiten noch mit dem Gegentor beschäftigt war nutzten die Gäste unsere Fahrlässigkeit eiskalt und erzielten den wichtigen 2-Tore-Vorsprung.
Jabs der Torschütze zum 3:5 (78.).
Was man unseren Kickern lassen muss, ist die Tatsache das man sich nicht aufgab und weiterhin versuchte das Ergebnis zu korrigieren. Beste Chancen durch Grajek und Poser blieben ungenutzt (79./80.). Und auch die Chance vom Punkt, nach erneutem Foul im Strafraum, konnte Kapitän Gipp nicht verwandeln (82.), so daß man am Ende mit leeren Händen in die Kabine gehen musste.

Eine unnötige Niederlage!
Aber Kopf hoch Männer, solche Tage gibt es nun mal.
In weiteren 3 Partien bis zur Sommerpause kann man es schließlich auch wieder besser machen.