Revanche gegen Profen geglückt
15. März 2017
Ein Hochzeitsgeschenk für Janine und Gebbi…
4. April 2017
alle anzeigen

Der optimale Start in die Rückrunde

Nachdem die ersten beiden Spiele der Rückrunde bereits siegreich für den SVK verliefen, konnte man jetzt gegen die Reserve aus Großgrimma den nächsten 3er einfahren. Den Grundstein zum Erfolg legte der SVK bereits in den ersten Spielminuten. Ohne großes Abtasten gab es für die Platzherren nur ein Richtung- nach vorn. Erst 5 Minuten waren gespielt, als es das erste Mal im Kasten der Gäste schepperte. Etienne setzte sich über halblinks durch und passte perfekt quer in den Rücken der Abwehr. Dort lief Elias mustergültig ein und versenkte die Kugel durch die Beine des Großgrimmaer Torwarts zum 1:0. Die Gäste zeigten sich sichtlich beeindruckt und hätten nur wenige Minuten später bald den nächsten Tiefschlag kassiert. Doch Christoph scheiterte nach einem Freistoß von Christopher. 15 Minuten waren gespielt, als der nächste Angriff auf das Gästetor rollte. Elias ging über rechts auf und davon und flankte scharf nach innen. Christoph spritze in die Flanke und verwandelte mit Direktabnahme unhaltbar zum 2:0. Nach diesem Tor nahm sich der SVK etwas zurück und schaltete in den Verwaltungsmodus. Das so etwas auch einmal schief gehen kann, zeigte sich in Minute 25. Nachdem die Gäste nach dem 2. Gegentor schon immer mehr aufgekommen waren, erzielte Voelkel den Anschlußtreffer für seine Farben. Der Rest der 1. Halbzeit verlief weitestgehend ausgeglichen, auch weil der SVK vergeblich seine Linie der ersten Minuten suchte. Auch versuchten nun die Gäste Offensivakzente zu setzen, was ab und an auch gelang, jedoch Ludi im Tor vor keine größeren Probleme stellte.
In der Halbzeitpause schien Trainer Dobierzin die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Platzherren begannen wie in Halbzeit 1 mit viel Schwung. Und wieder dauerte es nur 5 Minuten bis das Leder das erste Mal den Weg in das Gästetor fand. Erneut war es Elias der sich über rechts durchsetzte und wieder scharf nach innen gab. Dort lief Etienne am kurzen Pfosten ein und versenkte die Kugel per Kopf aus Nahdistanz zum 3:1 in die Großgrimmaer Maschen. Die Gäste steckten nicht auf sondern hielten kämpferisch dagegen. Dennoch hatte der SVK das Geschehen jetzt im Griff. So ging man jetzt zwar nicht mehr mit der letzten Vehemenz zu Werke, ließ aber dennoch keine Zweifel auf einen Heimsieg aufkommen. Auch erspielte man sich jetzt immer wieder die ein oder andere Chance, ließ die dann aber liegen. Bereits 73 Minuten waren gespielt, als Robert für den erneut sehr fleißigen Christopher ins Spiel kam. Keine 10 Minuten später klingelte es erneut im Großgrimmaer Kasten. So war es Robert, der sich im Strafraum die Kugel holte und am herausgelaufenen Torhüter zu Etienne querlegte. Dieser zögerte nicht lange und schob sicher zum Endstand von 4:1 ein. Die restlichen Minuten spielten die Kretzschauer souverän herunter. 
Am kommenden Wochenende steht mit der 3. Mannschaft des Blau- Weiß Zorbau ein harter Gegner auf dem Spielplan. Die Zorbauer belegen derzeit den 5. Tabellenplatz. Auf Grund der anhaltenden Regenfälle in der Woche ist es auch durchaus möglich, dass das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen wird. Hinzu kommt, dass für die 2. Mannschaft der Zorbauer an diesem Samstag kein Punktspiel auf dem Spielplan steht. So werden die Gastgeber auf jeden Fall eine hohe Hürde sein, die es zu überspringen gilt.

Bilder vom Spiel: