Volles Programm am langen Wochenende
3. Oktober 2019
alle anzeigen

Wichtiger Heimdreier

Dank einer engagierten Leistung gegen den Aufsteiger aus Reichardtswerben konnten unsere Jungs die 3 Punkte in Kretzschau behalten.
Der SVK hatte sich nach den zuletzt nicht immer überzeugenden Leistungen einiges vorgenommen und erwischte den perfekten Start. Gerade einmal vier Minuten stand auf der Uhr als Christoph nach einem perfektem Zuspiel von Aiko allein auf den Torhüter der Gäste zulief und diesem keine Chance ließ. Jetzt hatten die Platzherren Blut geleckt und spielten weiter munter nach vorn. Diesmal war es Etienne der bis zur Grundlinie durchging und nach innen passte. Christoph kam zwar im Fallen noch an den Ball, konnte das Leder aber nicht kontrollieren und beförderte so die Kugel aus wenigen Metern über das Tor.
Und weiter ging es in Richtung des Reichardtswerbener Tor wo erst Ettiene nach einem Freistoß zu einer sehenswerten Parade zwang. Im Anschluß jagte Nico den abgewehrten Ball über den Querbalken.
Von den Gästen war in der ersten viertel Stunde offensive nichts zu sehen. Die änderte sich aber nach ca. 20 Minuten. Kretzschau ließ nun etwas locker so verflachte die Partie zusehens. Der SVK kam nur noch nach Distanzschüssen in die Nähe des Gästetores. Reichardtswerben hingegen verbuchte nach einem Eckball ihre beste Möglichkeit des Spiels. So brachte Mikitiuk den Ball auf den Kasten von Andreas Ludwig, der per Fußabwehr parierte. Wenig später ging Jenetzke mit dem Ball am Fuß auf Ludi zu, schloß aber schon aus gut 25m ab, so dass das Leder weit neben das Tor ging.
In der Pause hieß es jetzt sich erneut zu konzentrieren und möglichst zeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Wie schon zu Beginn der Partie brauchte der SVK nur wenige Minuten um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Wieder steckte Aiko durch und wieder ließ Christoph dem Gästekeeper keine Abwehrchance.  Nach diesem 2:0 hatte der SVK nun die Partie vollens im Griff. Immer wieder liefen nun die Angriffe in Richtung Gästetor, während man sich heute in der Verteidigung keine Blöse gab. So schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis das 3:0 fiel. Nach gut einer Stunde war es schließlich so weit. Nico setzte sich mit hohem kämpferischen Einsatz gegen seinen Gegenspiele durch und brachte die Kugel nach innen, wo Elias nach einem Fehler des Verteidigers seinen ersten Saisontreffer erzielte. Damit war dann der Drops gelutscht. Von den Gästen kam offensiv nur noch sehr wenig, Vielmehr hätte der SVK die Führung noch ausbauen können; jedoch sollte heute kein weitere Treffer mehr fallen.
Nach dem spielfreien Pokalwochenende geht es am 23.11. (Samstag!) zum eminent wichtigen Spiell nach Osterfeld. Auch hier müssen 3 Punkte her!