Keine Punkte gegen Naumburg
5. Oktober 2018
Heimniederlage im Spitzenspiel
12. November 2018
alle anzeigen

Gebrauchter Tag in Mertendorf

Beim  Gastspiel in Mertendorf lief für den SVK vergangenen Sonntag nicht viel zusammen. Die Gastgeber verlegten sich über weite Strecken auf die Defensive und standen dicht gestaffelt vor dem eigenen Gehäuse. Dennoch ergaben sich bereits in der ersten Hälfte einige Möglichkeiten für den SVK in Führung zu gehen. Leider wollte nur die Kugel einfach nicht ins gegenerische Gehäuse. Somit ging es- trotz klarer spielerischer Überlegenheit- mit einem 0:0 in die Pause. Der Mitaufsteiger machte weiterhin hinten zu und verteidigte hart an der Grenze zum erlaubten. 56 Minuten waren gespielt, als die Gastgeber nach einem Zweikampf einen äußerst fragwürdigen Elfmeter zugesprochen kamen. Offensichtlich ist es in der KOL wichtiger zu schreien und sich hinzuwerfen als alles andere. Seyfarth verwandelte sicher. Damit war der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Die Gastgeber standen nun noch tiefer und machten auf dem kleinen Platz die Räume äußerst eng. Kretzschau rannte weiter an, doch die Kugel wollte einfach nicht ins Tor. Bereits 85 Minuten waren vergangen, als der Unparteiische erneut auf den Punkt zeigte. Diesmal gab es 11 Meter für Kretzschau, nachdem ein Mertendorfer im Strafraum der Ball an den Arm sprang. Etienne trat an, fand jedoch im sehr gut haltenden  Mertendorfer Torhüter seinen Meister. Er lenkte das Leder an den Innenpfosten, ehe er an die Latte und aus dem Tor sprang. Der Nachschuß von Elias ging erneut am Tor vorbei. Dies schien ein Tag zu sein, an dem man einfach kein Tor schießt- so dachten alle draußen. Vom vergebenen Strafstoß unbeeindruckt, spielte der SVK weiter beherzt nach vorn und erzielte tatsächlich 2 Minuten vor Schluß durch Christoph den Ausgleich. Die Gastgeber kamen nun noch einmal nach vorn, und bekamen (zurecht) einen Freistoß zugesprochen. Den hohen Ball klärte Christoph in die Mitte, von wo Kranz einfach mal direkt draufhielt und mit dem 2. Torschuß in der 2. Hälfte (incl. Elfmeter) das 2:1 erzielte. Kurz danach erfolgte dann der Abpfiff.

Nun heißt es gegen Profen; alles geben um die 3 Punkte in Kretzschau zu behalten.

Bilder vom Spiel: