SVK unterliegt im letzten Vorbereitungsspiel
14. August 2014
Keine Punkte zum Saisonauftakt
24. August 2014
alle anzeigen

Generalprobe geglückt

Eine Woche vor dem Saisonbeginn hieß es für den SVK im Pokal zu bestehen. Hierzu ging es zur Eintracht nach Bornitz. Das Spiel begann der SVK zunächst aus einer defensiveren Grundordnung, da in den letzten Duellen die Hausherren stets in den ersten Minuten ihre besten Szenen hatten- was sich diesmal aber nicht zeigte. Während die Hausherren sich auf die Verteidigung und lange Bälle in die Spitze verlegte, hatte Kretzschau den überwiegenden Ballbesitz und ließ Bornitz kaum zur Entfaltung kommen. Nach ca. 10 Minuten wurde der SVK aktiver und kam meist nach Standardsituationen zu Möglichkeiten. So wurde ein Schuß von Lars Hendrischke aus 20m im letzten Moment geblockt. Wenn die Gastgeber einmal in Richtung Kretzschauer Tor kamen, dann ebenfalls nur durch Ecken und Freistöße, die aber keine Gefahr brachten. So entwickelte sich bald ein Spiel in dem der SVK zwar die Fäden zog, sich aber kaum Möglichkeiten erspielte. Nach gut einer halben Stunde schließlich die erste ernstzunehmende Torchance für Bornitz nach einem strammen Schuß aus 18m, den Keeper Christian Schmidt mit gutem Reflex klären kann. Dies sollte dann auch die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte für die Gastgeber bleiben, denn jetzt wurden die Kretzschauer zunehmend aktiver. Erst scheitert Patrick am Bornitzer Torhüter, dann Daniel mit einem feinen Freistoß. Die 2. Halbzeit begann der SVK leicht taktisch verändert, was sich fast augenblicklich auszahlte. Eine schöne Flanke von links verpasste Daniel nur um Haaresbreite. Jetzt hatte Kretzschau deutlich Oberwasser und Bornitz hielt an der Grenze des Erlaubten (und teilweise darüber hinaus) dagegen. Die Folge waren eine Vielzahl von Freistößen und gelben Karten für die Hausherren. So auch in der 63. Minute als Christoph Scholz im Strafraum von den Beinen geholt wird. Den fälligen Elfmeter verwandelte Felix Seidel sicher. Jetzt wollte der SVK die Entscheidung und die Gegenwehr der Gastgeber ließ merklich nach. So scheiterte der mittlerweile eingewechselte Nils Jaeger in der 68. Minute im 1 gegen 1 am Bornitzer Torhüter. Nur 2 Minuten später war es schließlich soweit. Nach einem weiterem Foul an der Strafraumgrenze beorderte der Bornitzer Torhüter zwar 9 Mann! in die Mauer, doch auch das nützte gegen den Freistoß von Daniel nichts. Noch leicht abgefälscht ging das Leder in die Maschen der Platzherren. Wer dachte die Bornitzer Spieler nehmen sich nun etwas zurück, sah sich getäuscht, so dass der Unparteiische nach einer Grätsche von hinten völlig zurecht in der 75. Minute die Gelb-Rote Karte zeigte. Nunmehr nur noch zu zehnt und mit schwindenden Kräften ließen die Gastgeber vor allem in der Defensive immer mehr nach. Die Folge waren jetzt Kretzschauer Chancen im Minutentakt. So hatte der ebenfalls eingewechselte Christopher Schmidt gleich 2- mal die Möglichkeit in die Torschützenliste einzutragen. Dies blieb dann schließlich Christoph Scholz vorenthalten. Ein langer Ball, eine satte Volleyabnahme im Strafraum und schon stand es 0:3. Doch auch die Bornitzer sollten in den Schlußminuten noch einmal zu Chancen kommen, da sie nun alles nach vorn warfen. So hatte Danilo Schulze gleich 2 Möglichkeiten zu verkürzen. Beide Male ging der Ball aber neben das Tor. Das Schlußhighlight setzte aber schließlich wieder der SVK. Aus knapp 40 Metern sah Felix den Bornitzer Schlußmann zu weit vor seinem Gehäuse und zog einfach mal ab. Doch leider ging das Leder statt ins Tor nur auf die Latte. Wenig später erfolgte dann der Abpfiff.

Ob des Spielverlaufs stellt sich die Frage nach ein verdientem Sieg gar nicht erst. Bis auf einen Schuß in Halbzeit 1 und 2 Möglichkeiten in den Schlußminuten hatte Bornitz kaum am Spiel teilgehabt. Zum Saisonauftakt geht es jetzt nach Tröglitz die ein wesentlich härterer Gegener sein werden.

Für Kretzschau spielten:

Christian Schmidt, M. Scholle, F. Seidel, R. Kobelt (Christopher Schmidt), A. Barth, F. Seidemann, P. Kuhfus, C. Scholz, P. Schmidt, D. Piehl, L. Hendrischke (N. Jaeger)

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=245]