Hello world!
19. Mai 2015
Zurück in der Spur
17. Juni 2015
alle anzeigen

Gute Leistung reicht nicht zum Sieg

Im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Zeitz konnte der SVK nicht mit voller Kapelle aufspielen. Anders die Gäste, die sich mit 2 Spielern der 1. Mannschaft verstärkten. Wie zu erwarten zeigten sich die Zeitzer von Beginn an dominant und kontrollierten somit in den ersten Spielminuten die Partie. Die erste erwähnenswerte Chance sollte somit auch nicht lange auf sich warten lassen. Gerade einmal 14 Minuten waren gespielt, als Keeper Christian Schmidt nach einer Ecke gegen Nejervan Solivani klären muss. Der SVK hielt zwar gut dagegen, hatte in der Anfangsphase aber zu häufig das Nachsehen gegen die spielstarken Zeitzer. Und diese hatten in der 20. Minute eine große Chance in Führung zu gehen. Nach einem Zweikampf im Strafraum geht Solivani zu Boden. Der sicher leitende Unparteiische Hoffmann zeigte sofort auf den Punkt. Siebert lief an und beförderte das Leder zur Kretzschauer Erleichterung nur an die Querlatte. Jetzt wurde auch Kretzschau aktiver und kam erstmals vor das Tor der Gäste ohne aber für Gefahr sorgen zu können. Besser machte es der 1.FC. So musste Christian im Kretzschauer Tor gleich 3x in Serie gegen Schilling, Solivani und Müller klären. Wenig später dann die nächste große Gelegenheit der Gäste. Nach einem Rückpass von Schlegel setze Siebert die Kugel nur neben das Tor. Ob dieser ausgelassenen Möglichkeiten kam jetzt Unruhe in das Spiel der Grün- Weißen. Gleichzeitig machte Kretzschau jetzt effektiv die Räume zu. Nicht verhindern konnte man jedoch das 0:1. Nach einer recht glücklichen Kombination kommt das Leder zu Solivani, der mit seinem Schuß Keeper Schmidt keine Abwehrchance lässt. Mit diesem Gegentor war der SVK nun richtig angestachelt. Sofort spielte man mutiger in die Spitze und wäre dafür um ein Haar belohnt wurden. Christoph Scholz hatte gleich 2 sehr gute Möglichkeiten auf den Ausgleich, den jedoch der Zeitzer Torwart mit hervorragendem Reflex verhinderte. Von Zeitz war in diese Phase fast nichts mehr zu sehen. Statt dessen hatte abermals Christoph die Chance auf den Ausgleich. Seine Volleyabnahme ging aber knapp über das Tor des FC.

Nach der Pause zeigten sich jetzt auch die Gäste wieder aktiver und erzielten mit der ersten Möglichkeit in Halbzeit 2 die 2:0 Führung. Nach sehenswerter Vorlage von Hillger ließ Siebert Keeper Schmidt wiederum keine Chance. Die Gäste verlegten sich nun auf das Verwalten des Vorsprungs. Kretzschau gab sich nicht auf, kämpfte und arbeitete weiter diszipliniert – nur gefährlich in die Spitze kam man selten. Somit folgte jetzt ein Spiel in dem Tormöglichkeiten mit der Lupe gesucht werden mussten. Erst nach einer guten Stunde bekamen die rund 60 Zuschauer die nächste (halbe) Chance für den 1. FC zu sehen. Siebert fand jedoch im wieder stark haltenden Christian Schmidt seinen Meister. Sehr viel mehr war jedoch an diesem Tag von den Gästen nicht mehr zu sehen. Mit fortschreitender Spieldauer kam der SVK immer mehr auf und strahlte wieder mehr Torgefahr aus. So landete ein Freistoß von Denis auf der Latte der Zeitzer. Wenig später ist es Daniel, der in den Zeitzer Strafraum eindringt und – leider erfolglos – abschließt. Während Zeitz immer mehr abbaute, wollten die Platzherren nun wenigstens das Ehrentor. Dieses war schließlich Christoph vorgehalten, der eine Schwäche vom Zeitzer Keeper im Herauslaufen ausnutzte und per Kopf zum 1:2 traf. Jetzt spielte Kretzschau Sekt oder Selters. Doch bis auf eine Möglichkeit sollten sich keine Chancen mehr ergeben.

Eine kämpferisch und läuferisch sehr gute Leistung der Kretzschauer bevor es zum schweren Auswärtsspiel nach Profen geht. So muss ein jeder erneut an seine Grenzen gehen, will man in Profen erfolgreich sein.

Bilder vom Spiel: