5:3 Heimsieg im 2. Vorbereitungsspiel
27. Februar 2012
Es geht wieder los; SVK startet mit beiden Mannschaften in die Rückrunde
8. März 2012
alle anzeigen

Klarer Sieg im Freundschaftsderby; SVK:Grün- Weiß Döschwitz 6:0

 

Im letzten Vorbereitungsspiel hieß es für beide Mannschaften sich für die nahende Rückrunde die letzte Sicherheit zu finden und sich nicht zu verletzen. Entsprechend vorsichtig gingen beide Mannschaften ins Spiel. Der Gast aus Döschwitz versuchte überwiegend mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Kretzschau wollte spielerisch das Mittelfeld überbrücken, was jedoch in der Anfangsphase nicht so recht gelingen wollte. Zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten ließen zunächst keinen Spielfluss zustande kommen. Zu viele Einzelaktionen und mangelnde Bewegung ohne Ball waren zu sehen. Kretzschau dennoch überlegen. Döschwitz stand sehr tief und kam in Hälfte eins zu kaum einer Torchance. Nach 32 Minuten dann das erste Tor für den SVK. Einen lang durchgesteckten Ball verwandelte der scheidende Angreifer Robert Tischendorf zur 1:0 Führung. Wenig später eine Angriff über links, Lars Hendrischke steckte diagonal auf den mitgelaufenen Denis Sosna durch, der keine Mühe hatte den Ball zum 2:0 im Tor unterzubringen. Kretzschau nun immer sicherer im Spielaufbau. Kurz vor der Halbzeit dann erneut schön von Lars Hendrische durchgesteckt, Marco Heinrich erläuft sich den Ball und schiebt zum 3:0 ein.

Der SVK machte in Hälfte 2 dort weiter wo in er in Halbzeit 1 aufgehört hatte. Nur 2 Minuten waren gespielt, da war Marco Heinrich erneut zur Stelle und schob zum 4:0 ein. In der Folgezeit wurde nun Kretzschau nachlässiger und ermöglichte so Döschwitz die ein oder andere Torchance, welche jedoch allesamt ungenutzt bleiben sollten. Nach ca. einer Stunde machte dann der eingewechselte Silvio Gipp auf sich aufmerksam als dieser einen Fernschuß an die Latte nagelte. 74 Minuten waren gespielt, da kam es zu einer selten gesehenen Szene. Andre Barth nahm eine Ecke von Denis Sosna direkt Volley. Der Ball hätte wohl auch den Weg ins Tor gefunden, wäre da nicht ein Döschwitzer Bein im Weg gewesen. Gegen Ende wurde Kretzschau wieder zielstrebiger und mit einer kuriosen Aktion zum 5:0. Erneut hatte Marco Heinrich eingenetzt nach dem dieser bereits weggerutscht und den Ball im Liegen mit einer gehörigen Portion Glück über die Linie brachte. Kurz vor Schluß erreichte ein lang gespielter Ball Christoph Scholz, der auf und davon ging, den Torwart umrundete und zum 6:0 Endstand einschob.

Ein jederzeit verdienter Sieg der Kretzschauer gegen äußerst defensiv eingestellte Döschwitzer. In der nächsten Woche geht es zum Rückrundenstart zum 1. FC Zeitz II. Anstoß ist bereit 13.00 Uhr im Zeitzer Thälmannstadion. Zu guter Letzt noch vielen Dank an Robert Tischendorf, der über viele Jahre alles für den SVK gegeben hat und nun berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen kann.

M. Scholle

Bilder zum Spiel:

[nggallery id=48]