Kretzschau erkämpft sich im Spitzenspiel einen Punkt; SVK I:B-W-Grana 1:1

Heimsieg zum 8. ; SVK I:SV Spora II 2:0
6. Mai 2012
Kretzschau II unterliegt in Possenhain mit 1:2
20. Mai 2012
alle anzeigen

Kretzschau erkämpft sich im Spitzenspiel einen Punkt; SVK I:B-W-Grana 1:1

 

Im Topspiel des Spieltages gegen Blau- Weiss- Grana gab es vor ca. 60 Zuschauern das erwartet intensive Spiel.

Die erste Chance des Spiels hatte Grana bereits in der 1. Minute. Nach einer Ecke konnte Keeper Gebert nicht entscheidend klären. Der Granaer Felix Kilch setzte den abprallenden Ball neben das Tor. Davon unbeeindruckt spielte Kretzschau nach vorn. Nach einem Freistoß traf Marco Heinrich beim Kopfballversuch das Leder nicht richtig und konnte somit den Ball aus 5 Metern nicht gefährlich auf das Tor der Gäste bringen. In der 9. Minute setzte Philipp Seifert ebenfalls einen Kopfball neben das Tor. Grana wurde nun immer dominanter und bestimmte das Spielgeschehen. Der SVK sah sich mehr und mehr in die Defensive gedrängt. Nach 15 Minuten hatte Grana dann die größte Tormöglichkeit des Spiels. Einen abgegrätschten Ball von Andre Barth nahm Keeper Gebert unnötigerweise auf. Folgerichtig gab es indirekten Freistoß 10 Meter vor dem Tor. Den auf Kilch abgelegten Ball konnte Gebert mit großer Parade entschärfen. Grana kam nun immer öfter vor das Tor der Kretzschauer. Der SVK verlegte sich wieder einmal auf Konter, die meist über Michel Laskowski, Marco Heinrich oder Christoph Scholz gespielt wurden. Echte Torchancen konnten jedoch nicht kreiert werden, da Grana geschickt verteidigte. Die Gäste kamen einige Male gefährlich vor das Gehäuse des SVK. Vor allem Max Handt stellte eine permanente Gefahr dar. Doch entweder scheiterten die Gäste an der eigenen Chancenverwertung oder Keeper Gebert war zur Stelle. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

Die 2. Hälfte begann Kretzschau engagierter und konnte sich in der Anfangsphase leichte Vorteile erspielen. So bekam in 55. Minute Christoph Scholz an der Strafraumgrenze den Ball, drang in den 16-Meter-Raum ein und kam zu Fall. Der Unparteiische entschied daraufhin auf Strafstoß. Doch die Freude über den Strafstoß währte nur kurz. Einige Gästespieler bezichtigten den gefoulten einer Schwalbe. Christoph wiederum sah sich dadurch genötigt einen Gegenspieler zu beleidigen. Hierfür sah er die Rote Karte. Michel Laskowski trat an und der Granaer Keeper Salzmann parierte mit großartigem Reflex. Beim Nachschuß vom nachlaufenden Marco Heinrich war er dann aber chancenlos. Grana spielte nach dem Rückstand mit Wut im Bauch nach vorn. Der SVK war vollends mit der Verteidigung der knappen Führung beschäftigt, die jedoch nur 10 Minuten halten sollte. Nach einer langen Flanke von links legte ein Gästespieler mit dem Kopf für Röhler ab, der keine Mühe hatte den Ball aus Nahdistanz im Tor unterzubringen. Kurze Zeit später dann die nächste Undiszipliniertheit eines Kretzschauers. Der bereits gelbverwarnte Ole Friedrich flog nach einem dummen Foul an der Außenlinie mit Gelb- Rot vom Platz. Derartig dezimiert konnte der SVK nun keine Akzente mehr setzen. Grana rannte jetzt pausenlos auf das Tor der Kretzschau an. Der SVK verteidigte aufopferungsvoll und kampfstark, so dass die Gäste lediglich mit Schüssen aus der Distanz gefährlich werden konnten. Mit einigen guten Paraden hielt schließlich Torhüter Gebert den Punkt fest.

Ein hitziges Duell in dem sich Kretzschau leider wieder durch die Undiszipliniertheiten einiger weniger ins eigene Fleisch schneidet. Diese Spieler sollten sich einmal selbst hinterfragen; mit einem solch peinlichen Verhalten schadet man lediglich die eigene Mannschaft und letztlich auch dem ganzen Verein.

M. Scholle

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=59]