Sensationeller Sieg der 2. Mannschaft; SVK II:Grana II – 4:1
29. April 2012
2. Mannschaft trotzt dem Tabellenführer Droyßig ein 0:0 Unentschieden ab
6. Mai 2012
alle anzeigen

Kretzschau ist zurück im Titelrennen; FC Luckenau I:SVK I 1:5

Dank einer Leistungssteigerung in der 2. Spielhälfte konnte sich unsere 1. Mannschaft mit 1:5 in Luckenau durchsetzen und sich durch die Niederlage von Droyßig in der Tabelle auf Platz 3 schieben.

Bei hochsommerlichen Temperaturen begann Kretzschau verhalten. Luckenau, welche ohne Stammkeeper Becker antraten, versuchte mit steilen Pässen in die Spitze die Defensive des SVK zu überwinden. Der Gastgeber ging ein hohes Tempo und konnte sich somit in der Anfangsphase eine optische Überlegenheit erspielen. In der 12. Minute erhielt Luckenau 25 Meter zentral vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Rene Kowarsch trat an und beförderte den Ball mit einem sehenswerten Schuß über den Innenpfosten ins Tor. Mit dem Rückstand wurde Kretzschau endlich aktiver. Vor allem Tommy Berk machte mit einigen guten Aktionen auf sich aufmerksam. In der 18. Minute dann die erste nennenswerte Aktion der Kretzschauer. Nach einer Flanke von Denis Sosna trat Michel Laskowski 10 Meter vor dem Tor am Ball vorbei. Nur 2 Minuten später dann der Ausgleich. Nach einer sehr guten Ballstafette über Tommy Berk, Toni Engel, Marco Heinrich und Denis Sosna kam der Ball erneut zu Marco Heinrich der eiskalt aus 14 Metern einnetzte. Luckenau gab nicht auf und spielte weiter gefährliche Konter. So tauchte in der 24. Minute ein Luckenauer Angreifer allein vor Keeper Gebert auf, der aus dem Tor kam und somit erfolgreich den Winkel verkürzte. In der Folgezeit ließen es nun beide Mannschaften etwas ruhiger angehen, wobei Kretzschau mehr und mehr das Spielgeschehen bestimmte, jedoch außer einen Kopfball von Michel Laskowski zu keinen Tormöglichkeiten mehr kam.

Die 2. Hälfte begann Kretzschau leicht verändert. Für Tommy Berk kam Philipp Schmidt ins Spiel. Am Spiel änderte das zunächst nichts. Auch auf Grund der Temperaturen schalteten beiden Mannschaften in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit etwas zurück und so entwickelte sich ein über weite Strecken müder Sommerkick. Lediglich Freistöße brachten Torgefahr. So war es auch ein Freistoß der Luckenauer der beinah die erneute Führung der Gastgeber gebracht hätte. Der Luckenauer Ricardo Hering köpfte jedoch knapp am Tor vorbei. Diese Möglichkeit war dann der Hallo- Wach- Moment für den SVK. Kretzschau wurde wieder aktiver und drängte die nachlassenden Luckenauer meist weit in Defensive. Und so kam Kretzschau in der 59. Minute zur Führung durch Philipp Schmidt der mit einem platzierten Schuß aus halbrechter Position dem Luckauer Hüter keine Abwehrchance ließ. Vorausgegangen war wieder ein schöner Spielzug über links wo sich Michel Laskowski den Ball eroberte und auf Denis Sosna passte, der dann Philipp Schmidt bediente. Nur eine Minute später spielte Kretzschau erneut eine flache, direkt gespielte Ballstafette über links an dessen Ende Marco Heinrich stand der sein 2. Tor erzielen konnte. Luckenau wirkte geschockt und musste jetzt mehr un mehr dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Kretzschau bestimmte nun fast nach belieben das Spielgeschehen. Der Gastgeber kam lediglich über einige Konter, meist über Spielertrainer Hering vor das Tor des SVK. In der 77. Minute war es dann Michel Laskowski der mit schönem Volleyschuß zum 1:4 einnetzte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Philipp Seifert der in der 91. Minute aus kurzer Distanz per Drehschuß den Ball zum 1:5 Endstand im Tor unterbrachte.

Auf Grund der 2. Hälfte sicherlich ein verdienter Sieg der Kretzschauer. Jedoch zeigte Luckenau besonders in Hälfte eins eine engagierte Leistung und konnte in der Anfangsphase den SVK durchaus in Bedrängnis bringen. Im nächsten Heimspiel gegen Spora II heißt es an die Leistungen der 2. Halbzeit anzuknüpfen. Dann sollten wieder drei Punkte möglich sein.

M. Scholle

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=57]