Ein fast perfektes Wochenende
19. September 2018
Keine Punkte gegen Naumburg
5. Oktober 2018
alle anzeigen

Nichts für schwache Nerven…

SG Lützen/Meuchen – SVK 2:3 (2:1)
Bei frühherbstlichen Temperaturen und sinnflutartigen Regenfallen musste unsere 1.Mannschaft am vergangenen Sonntag den Weg nach Meuschen antreten.
Die SG Lützen/Meuschen, welche noch ohne Sieg in der neuen Saison ist, hatte sich wohl einiges vorgenommen. Begünstigt durch haarsträubende Fehlpässe im Spielaufbau der Gäste tauchten die Spieler der Gastgeber immer wieder gefährlich vorm Kretzschauer Tor auf. Und wenn man so freundlich einlädt, dann ist es nicht verwunderlich wenn der Gegner dankend annimmt. Und zwar gleich zweimal!
Durch Tore in den Minuten 27 und 34 lag der SVK durch eigenes Verschulden mit 0:2 in Rückstand. Nun hieß es auf die eigenen Stärken besinnen und dem Gegner das eigene Spiel aufzwingen. Was leider bis zur Halbzeit nur selten gelingen sollte. So musste ein Solo von Etienne her welches er eiskalt zum Anschluß verwandelte. So ging es nur mit einem Tor Rückstand in die Pause.
Wie ausgewechselt begann man die zweiten 45 Minuten.
Plötzlich kamen die Pässe an. Das Zweikampfverhalten stimmte und die läuferische Bereitschaft war nun auch endlich gegeben. Leider wollte der letzte Pass einfach nicht ankommen oder die herausgespielten Chancen wurden fahrlässig liegengelassen. Aber entgegen Jeder Weisheit gab es hinten nicht den KO, viel mehr glaubte die gesamte Mannschaft an den mittlerweile mehr als verdienten Ausgleich. In der 83.Minute war es dann soweit. Nach Vorarbeit von Christoph S. konnte Elias den umjubelten Ausgleich erzielen.
Aber dem Ganzen nicht genug wollte man nun Alles. Angetrieben vom eigenen Ehrgeiz, den Trainern und Betreuern an der Linie und besonders den mitgereisten Fans war es Etienne vorbehalten 3 Minuten vor dem Ende den “Dreier” einzutüten.
Das war nichts für schwache Nerven!
In den kommenden Begegnungen wird es darauf ankommen auch mal wieder zwei gute Halbzeiten zu spielen und den nun durchaus gelungenen Saisonstart zu bestätigen und weiter fleißig Punkte zu sammeln. Noch haben wir außer 9Punkten rein garnichts erreicht.
Erst wenn man am Ende der Saison über den Strich steht, kann man den Klassenerhalt feiern.
Am Sonntag um 14Uhr haben wir den aktuellen Spitzenreiter des SC Naumburg II in Kretzschau zu Gast. Auch wenn die Tabelle etwas verschoben ist, steht die Landesligareserve sicher nicht ohne Grund an der Tabellenspitze.

Bilder vom Spiel: