Derbypunkte sind doch die Schönsten
6. Dezember 2014
Ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in´s neue Jahr
22. Dezember 2014
alle anzeigen

Remis zum Abschluß der Hinrunde

Im nunmehr letzten Spiel in der Hinrunde- das Spiel gegen den VfB Zeitz musste ja ausfallen- ging es für unsere 1. Mannschaft zum kleinen Derby nach Droyßig. Trennte man sich vergangene Saison am gleichen Ort noch mit einem 1:1, war nach dem katastophalen Auftritt in Könderitz Wiedergutmachung angesagt. Dabei verschlief der SVK einmal mehr die Anfangsphase. Der Gastgeber spielte vom Anpfiff weg Pressing und beschäftigte so fast pausenlos die Kretzschauer Defensive. Passend zur Situation in der Hinrunde passte dann auch die kommende Szene. Einen recht zweifelhaften Freistoß für Droyßig kam in der 7. Minute hoch herein. Ein Droyßiger Spieler stieg hoch, stieß seinen Gegenspielern mit beiden Händen zu Boden und verlängerte anschließend die Kugel zu Stumpe der seinerseits den Ball per Kopf in die rechte, untere Ecke drückt. Wie schon so oft in dieser Saison blieb der fällige Schiedsrichterpfiff aus, und so gingen die Gastgeber in Minute 7 in Führung. Auch in der Folgezeit agierte der SVK zu passiv und kamen auf Grund des laufintensiven Droyßiger Pressings kaum einmal aus der eigenen Hälfte. Erst nach gut einer halben Stunde wurde Kretzschau aktiver und bot nun den Platzherren besser Paroli. Jetzt nahm man endlich die Zweikämpfe an, so das sich fortan ein kämpferisches Duell mit zehlreichen Freistößen entwickelte. Große spielerische Klasse war auf dem äußerst rutschigem Boden ohnehin nicht zu erwarten. Vielmehr entstanden die wenigen Chancen in Halbzeit 1 meist aus Einzelaktionen. So verfehlte zuerst ein Schuß von Patrick ebenso das Ziel wie wenig später eine Direktabnahme von Markus Winkler.

Die 2. Halbzeit ging der SVK nun schwungvoller zu Werke. Die Gastgeber machten weiter Druck in der Offensive, konnten aber das hohe Tempo der 1. Hälfte nicht mehr ganz halten. Dennoch blieben die Droyßiger zu jeder Zeit gefährlich. Nach etwa einer Stunde nahm das Spiel spürbar an Fahrt auf. So musste Philipp Seifert in der 61. Minute in größter Not im Strafraum retten. Nur wenig später war dann Fortuna gefragt, als ein Schuß der Platzherren an den Pfosten ging. Kretzschau war zwar mittlerweile gleichwertig, hatte aber so gut wie keine erwähnenswerten Chancen- bis zur 67. Minute. Nach einem Kretzschauer Angriff durch die Mitte konnten die Gastgeber nicht entscheident klären und der Ball kam zu Aiko, der das Leder aus gut 20m in das untere, linke Toreck setzte. Nach dem Ausgleich machte Droyßig noch einmal mehr Druck nach vorn, hatte aber nur noch eine Chance nach einem Torwartfehler von Christian. Der Ball ging letzten Endes aber am Tor vorbei. Noch gut 10 Minuten waren zu spielen, als die Gäste dem hohen Tempo der Anfangsphase Tribut zollen musste und mehr und mehr nachließ. Der SVK hingegen legte nun noch eine Schippe drauf, fing die Droyßiger Angriffe bereits im Mittelfeld ab und spielte schnell in die Spitzen. So verpasst Aiko nach einem Querpass von Außen das Leder- knapp vor dem Tor postiert, nur um Haaresbreite. Noch 6 Minuten standen auf der Uhr, als nach einem schnellen Angriff über rechts das Spielgerät zu Christoph kam, der mit seinem Flachschuß das Tor der Platzherren um wenige Zentimeter. Schließlich lief die Nachspielzeit und der SVK hatte noch eine Chance. Felix nahm auf Höhe der Mittellinie dem Droyßiger Winkler die Kugel vom Fuß und überraschte so die aufgerückte Verteidigung der Platzherren. Felix ging mit dem Ball am Fuß in Richtung Tor, übersah dabei jedoch sowohl den rechts mitgelaufenen Christoph als auch links den völlig frei stehenden Rene. Statt die Kugel abzuspielen, versuchte er es allein aus gut 18m. Leider kam der wuchtig geschossene Ball fast mittig auf das Tor, so das der Droyßiger Keeper Wetzel den Ball- wenn auch mit Mühe- abwehren kann. Wenig später beendete der Schiedsrichte die insgesamt faire Partie.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft findet mit dem Nachholspiel gegen den VfB Zeitz am 28.02.2015 statt. 

Bilder vom Spiel: