Torloser letzter Test
20. August 2018
Pokalaus
11. September 2018
alle anzeigen

Verkorkster Saisonstart im Derby

SVK I gg. Droyßiger SG I 2:5
Gleich beim ersten Spiel in der Kreisoberliga stand das prestigeträchtige Derby gegen Droyßig auf dem Spielplan, was aus Kretzschauer Sicht ordentlich in die Hosen ging.
Eigentlich kam der SVK gut in die Partie und hatte bereits in der 9. Minute die große Möglichkeit in Führung zu gehen. Daniel zirkelte das Leder nach einem Freistoß in Richtung Winkel. Der Droyßiger Schlußmann parierte jedoch mit einer sehenswerten Parade. Anders die Gäste, quasi aus dem Nichts die Führung. Während sich unsere Spieler noch über die Richtung eines Einwurfes wunderten, schalteten die Droyßiger schnell. Einwurf-Flanke-Tor!!! So einfach kann das sein. Dem nicht genug, ertönt nach knapp einer halben Stunde ein berechtigter Elfmeterpfiff. Zweite Droyßiger Möglichkeit und der zweite Treffer. Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte neutralisierten sich die Mannschaften weitestgehend.
Die 2. Halbzeit begann ähnlich. Kretzschau spielte, aber Droyßig traf. Dies begründet sich jedoch auch in ganz schwachen 6 Minuten in denen der SVK zwischenzeitlich keinen Fuß an den Ball bekam und in diesen 6 Minuten 3 Gegentreffer kassierte.
Nun drohte ein Debakel am ersten Spieltag; 70 Minuten gespielt 0:5 der Zwischenstand!
Dann jedoch rappelten sich die Platzherren. Während die Droyßiger Elf durch ihr permanentes Anlauf reichlich platt wirkte, kam Kretzschau mehr und mehr auf. Eine Viertelstunde vor Schluß sollte dann schließlich der 1.Saisontreffer durch Philipp gelingen. Nur 5 Minuten folgte dann der nächste Treffer. “NUR” noch 2:5 und noch 10 Minuten zu spielen. Droyßig ließ nun mehr und mehr nach während Kretzschau sich weiter im Vorwärtsgang befand. Noch 8 Minuten standen auf der Uhr als sich die nächste Großchance bot. Auf halblinks allein durch, versuchte es Etienne allein anstatt in die Mitte zu passen. Hier standen gleich zwei Mitspieler völlig frei und einschussbereit im Strafraum. Das musste eigentlich das 3:5 sein! Im nächsten Angriff machte man es besser. Schnell über Außen – Flanke – Tor- dachte man. Der sonst gut leitende Schiedsrichter verweigerte jedoch die Anerkennung des Treffer’s. Er entschied auf Foulspiel am Hüter, dabei sprang Elias einfach nur höher. Auch wenn es nur Ergebniskosmetik bedeutet hätte, ärgerlich ist es trotzdem.
Was unsere Mannschaft aufbauen sollte ist die 2.Halbzeit mal abgesehen von den oben genannten 6 Minuten. Man musste im ersten Kreisoberligaspiel einfach Lehrgeld zahlen. Jetzt heißt es Mund abputzen, draus lernen und weiter. Was bleibt, ist ein faires Derby vor 160 Zuschauern, bei welchem die Gäste eine gnadenlose Effektivität bewiesen und auf Grund dessen auch verdient die Punkte mit in den Nachbarort nehmen durften.
Im nächsten Punktspiel geht es nun zu Grün- Gelb Osterfeld, die ihr ersten Saisonspiel in Großkorbetha erfolgreich gestalten konnten. Anstoß ist kommenden Sonntag um 14:00Uhr in Osterfeld.
Bilder vom Spiel: