Gute Leistung reicht nicht zum Sieg
3. Juni 2015
Enge Partie endet mit Remis
25. Juni 2015
alle anzeigen

Zurück in der Spur

Nach dem unerwartet hohen Erfolg in Profen war diese Woche mit der SG Könderitz ein bereits feststehender Absteiger zu Gast in Kretzschau. Wie bereits letzte Woche, fand der SVK zunächst schwer in´s Spiel. Die Gäste verlegten sich von Beginn an auf die Verteidigung. Da der SVK zwar das Geschehen bestimmte aber sonst recht harmlos blieb, bedurfte es einer Einzelaktion um erstmals für Gefahr zu sorgen. Vorbehalten war dies Christoph, der zur Zeit kaum zu stoppen scheint. Nach einem Pass in die Tiefe, erläuft er sich das Leder und zieht aus 13m halbrechts humorlos ins kurze Eck ab. Der Keeper der Könderitzer konnte nur noch hinterherschauen und so stand es nach 13 Minuten bereits 1:0. Kretzschau spielte nach der Führung weiter konsequent nach vorn, und wäre um ein Haar in der 18. Minute mit 2:0 in Führung gegangen. Nach sehenswertem Zusammenspiel zwischen Christoph, Denis und Felix, ist es letzterer der mit seinem Schuß nur den Pfosten trifft. In der weiteren Folge wurde der SVK allerdings recht sorglos und sorgte mit einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie für die erste Chance für die Gäste. Bevor es allerdings allzu gefährlich wurde, konnte Florian im letzten Moment vor dem Könderitzer Braun klären. Obwohl weiterhin deutlich überlegen, ließ sich der SVK jetzt vom langsamen Tempo der Gäste anstecken. So entwickelte sich jetzt ein schläfriger Sommerkick mit kaum mehr schnellen, überraschenden Aktionen. Dennoch war Kretzschau weiter deutlich spielbestimmend und mit reichlich Möglichkeiten. So scheiterte zuerst Christoph am glänzend reagierenden Gästetorhüter dann setzte Daniel einen Kopfball nur knapp neben das Gehäuse. Schließlich- 32 Minuten waren bereits gespielt- war es erneut Christoph der nach einem Sololauf durch die Gästeverteidung mit seinem 2. Tor des Tages die Kretzschauer Führung ausbaut. In der Folge verwaltete Kretzschau die Führung und zog ab und an einmal die Zügel an. Könderitz konnte nunmehr nur noch reagieren, da die Verteidigung der SVK keinerlei Gästechancen zuließ. Somit war es nur noch eine Frage der Zeit, wann das nächste Tor fallen sollte. 41 Minuten waren gespielt, als die Zeit reif war. Daniel zog im Mittelfeld einmal kurz an und fand sich wenig später allein vor dem Könderitzer Torwart, dem er keine Abwehrchance ließ. Trotz der 3:0 Führung wollte Kretzschau sofort nachlegen scheiterte aber mit Denis nach feinem Pass von Patrick am Gästekeeper.

Nach der Halbzeit- so langsam aber sicher war das Gewitter im Anmarsch- nahm sich der SVK etwas zurück und die Gäste hatten in Minute 50 ihre erste selbst herausgespielte Möglichkeit nach einem Konter. Der Ball ging jedoch über das Gehäuse von Interiermskeeper Philipp Schmidt. Nach dieser Könderitzer Chance agierte dann wieder der SVK. Wie in Halbzeit eins, war es ein um´s andere Mal Christoph, der die Verteidigung der Gäste ordentlich durcheinander wirbelte. 54 Minuten waren um, als Christoph im Strafraum zu Fall gebracht wird. Anstatt des fälligen Strafstoßes verlegte der Unparteiische das Geschehen außerhalb des Strafraumes. Den daraus resultierenden Freistoß verpasste Philipp Seifert nur um Haaresbreite. Weiter ging es nur in Richtung Könderitzer Tor. So ergaben sich jetzt Chancen im Minutentakt, die jedoch allesamt liegengelassen wurden. Nach 68 Minuten war es schließlich Zeit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Wieder ist es Christoph der mit dem Ball am Fuß in den Strafraum geht und erneut zu Fall gebracht wird. Dieses Mal gab der Schiedsrichter den Elfmeter. Toni lief an und verwandelte gewohnt sicher zum 4:0. Mit dem glücklicherweise vorbeiziehenden Gewitter schwanden nun den Gästen sichbar die Kräfte. Kretzschau steckte auch weiterhin nicht zurück, sondern spielte weiter konzenriert und dizipliniert nach vorn. So ergaben sich nun Chancen für Christopher, Lars und den heute glücklos agierenden Felix, die jedoch liegengelassen wurden. 12 Minuten vor Spielende bekamen dann die Gäste die große Chance zum Ehrentreffer nach einem Fehler in der Verteidigung des SVK. Doch Philipp im Kretzschauer Tor konnte im 1 gegen 1 das 4:1 verhindern. Den Schlußpunkt setzte schließlich Denis mit einem Traum- Freistoß aus 23m in den Winkel in der 86. Minute.

Kommende Woche kommt es zum Duell mit dem direkten Tabellennachbarn aus Droyßig. Dies verspricht ein heißes Duell zu werden, in dem der SVK seinen 5 Tabellenrang behaupten möchte.

Bilder vom Spiel: