Im eminent wichtigen Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Lützen konnte sich unsere 1. Mannschaft mit einer kämpferisch starken Leistung mit 3:1 durchsetzen. Dass diese Duell kein spielerischer Leckerbissen werden würde, sollte anhand der Tabellensituation niemanden überraschen.

Beide Mannschaften spielten von Beginn an nach vorn und versteiften sich nicht auf die eigene Defensive. So kamen die Gäste in der Anfangsphase zu 2 guten Möglichkeiten nach durch Distanzschüsse. Während der erste Versuch noch am Tor vorbeiging, musste sich Ludi beim 2. Versuch ordentlich strecken um den Ball noch aus den Winkel zu kratzen. 7 Minuten waren gespielt, als das zuletzt vermisste Spielglück nach Kretzschau zurückkehrte. Etienne zog zentral einfach mal ab. Das Leder wurde noch abgefälscht und landete so unhaltbar im Gästetor. Beide Mannschaften begegneten sich weiterhin auf Augenhöhe, wobei Kretzschau die größere Torgefahr ausstrahlte und nach 26 Minuten auch in ein 2. Tor ummünzen konnte. Perfekt in die Tiefe gespielt, setzte sich Philipp durch und schob allein vor dem Torwart souverän zum 2:0 ein. In der Folgezeit fühlte man sich dann offensichtlich zu sicher und ließ den Gästen im Mittelfeld oftmals zu viel Platz. Das wussten die Lützener auch zu nutzen und verkürzten durch Krobitzsch noch vor der Pause auf 2:1.

Die 2. Halbzeit begannen die Platzherren dann wieder voll motiviert und konzentriert. Jetzt sollte möglichst bald die Entscheidung herbeigeführt werden. Leider endeten die Angriffsbemühungen zu oft im Abseits sowie der Lützener Defensive. Auch die Gäste steckten nicht auf. So entwickelte sich ein temporeiches- wenn gleich auch nicht sonderlich niveauvolles- Duell. 63 Minuten waren gespielt, als die Kretzschauer Angriffsbemühungen zum 3. Mal von Erfolg gekrönt waren. Sauber durchgesteckt, schob Etienne überlegt zum vorentscheidenden 3:1 ein. Trotz des 2- Tore- Rückstands gaben die Gäste nicht auf und versuchten sich auch weiterhin am 2. Tor, war jedoch auf Grund der aufmerksamen Kretzschauer Verteidigung nicht gelingen sollte. Vielmehr ergaben sich in den letzten 15 Minuten reichlich Chancen für den SVK für Führung weiter auszubauen. Jedoch bekam man einfach nicht den letzten Ball an den Mann bzw. lief zu oft in einfache Abseitssituationen. Am Ende stand dann jedoch ein 3:1 was einen echten Bigpoint bedeutet. So trennen den SVK bereits 8 Punkte vom ersten Abstiegsplatz. Dennoch heißt es jetzt weiter Gas zu geben und sich nicht auf diesem Vorsprung auszuruhen. Wie schnell 8 Punkte weg sein können, hat man zuletzt in der Bundesliga beobachten können.

Kommenden Sonntag geht es für den SVK zur 2. Vertretung des SC Naumburg. Hier könnten unsere Jungs ganz befreit aufspielen; hier gibt es nichts zu verlieren.

25. März 2019

Sieg des Willens

Im eminent wichtigen Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Lützen konnte sich unsere 1. Mannschaft mit einer kämpferisch starken Leistung mit 3:1 durchsetzen. Dass diese Duell kein spielerischer Leckerbissen werden würde, sollte anhand der Tabellensituation niemanden überraschen. Beide Mannschaften spielten von Beginn an nach vorn und versteiften sich nicht auf die eigene Defensive. So kamen die Gäste in der Anfangsphase zu 2 guten Möglichkeiten nach durch Distanzschüsse. Während der erste Versuch noch am Tor vorbeiging, musste sich Ludi beim 2. Versuch ordentlich strecken um den Ball noch aus den Winkel zu kratzen. 7 Minuten waren gespielt, als das zuletzt vermisste […]
21. September 2017

Nächster Heimdreier

Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste wurde der SVK seiner Favoritenrolle gerecht und gewann verdient mit 3:1. Die Gäste agierten überwiegend defensiv und auf Konter eingestellt. Kretzschau kontrollierte das Geschehen und ging in Minute 23 durch einen perfekt geschossenen Freistoß von Etienne in Führung. Zuvor hatte man bereits die ein oder andere Halbchance liegen lassen. Nur kurz nach dem Führungstreffer hätte es durchaus auch schon die große Möglichkeit zum 2:0 geben können. Ein Foulspiel an Etienne im Strafraum sah der Schiedsrichter als nicht Strafstoßwürdig an. Heuckewalde machte hinten dicht und konnte durch Schwendel und einen gelegentlichen Standard auch mal näher in Richtung […]
4. April 2017

Ein Hochzeitsgeschenk für Janine und Gebbi…

Zum Spiel in Droyßig sparen wir uns diesmal den Text. Die Bilder sagen genug:    
20. Oktober 2016

Erster Heimdreier

Ganze 7 Spieltage mussten vergehen bis der SVK seinen ersten Heimsieg feiern konnte. Gegen die nicht zu unterschätzenden Gäste aus Zorbau startete der SVK wie die Feuerwehr. Sofort nach Anpfiff wurde klar dass heute eine andere Einstellung als noch zuletzt gegen Profen an der Tagesordnung war. Vom Anpfiff weg wurden die in weiß spielenden Gäste fast ununterbrochen in der Defensive gefordert. So wirbelte die Offensivabteilung des SVK die Zorbauer Hintermannschaft gehörig durcheinander. Vor allem Etienne und Patrick setzten in den Anfangsminuten Akzente. Letzterer war es dann auch der die frühe Kretzschauer Führung in der 7. Minute vorbereitete. Mit großem Einsatz […]
1. Juni 2016

Ein hartes Stück Arbeit gegen Borau

Alles andere als leicht sollte es für den SVK gegen die abstiegsgefährdeten Borauer werden. Noch mit dem hohen Erfolg in Großgrimma im Rücken, wähnte sich der ein oder andere wohl schon zu sicher. So präsentierte sich Kretzschau vor allem in Halbzeit 1 zeitweise recht pomadig und lässig. Vom Anstoß weg entwickelte sich ein überwiegend im Mittelfeld geführtes Duell auf Augenhöhe. Einzig im Abschluß fehlte den Gästen die Durchschlagskraft. Auch Kretzschau hatte in den Anfangsminuten kaum nenneswerte Offensivaktionen, obwohl Christoph die Borauer Verteidigung ordentlich beschäftigte. 21 Minuten dauerte es, bis der erste wirklich gefährliche Ball auf das Tor der Gäste kam- […]
22. Oktober 2015

3 Tore für ein Hallelujah

Nach der einwöchigen Spielpause hieß der diesmalige Gegner die SG Meineweh / Osterfeld II welche sich in den letzten Spielen in der Liga stabilisiert und für zum Teil überraschende Ergebnisse gesorgt hatten. Entsprechend gewarnt sollte des SVK sein; war es aber nicht in allen Situationen. Besonders in der Defensive ließ man den Gästen in der 1. Halbzeit zu viel Platz. Zum Glück wussten die in Blau spielenden Gäste dies nicht zu nutzen. Die Partie begannen beide Mannschaften schwungvoll. So bekamen die Zuschauer in der ersten Spielhälfte ein kurzweiliges und größtenteils ausgeglichenes Spiel zu sehen in dem der SVK mit der […]